Euromünzen

Beitragsbescheid

Die BGW verschickt die Beitragsbescheide für das Vorjahr in der Regel im April. Berechnungsgrundlage der Beiträge sind die Arbeitsentgelte, der Gefahrtarif sowie der jährlich neu festgesetzte Beitragsfuß.

Die BGW benötigt die Beitragseinnahmen zur Finanzierung der Leistungen an ihre Versicherten - zum Beispiel Behandlungskosten, Verletztengeld und Unfallrenten.

FAQ: Beitragsbescheid

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Beitragsbescheid

Beitragsfuß und Ausgleichsumlage für das Jahr 2020
  • Beitragsfuß für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Betriebe: 1,94
  • Beitragsfuß für alle nicht gemeinnützigen Unternehmen: 2,05

Ausgleichsumlage Wohlfahrtspflege: 10 Cent pro 1.000 Euro Entgelt

Bitte begleichen Sie Ihre Beiträge bis zum 15. des Folgemonats nach Eingang des Bescheides.

Verwenden Sie bitte möglichst die vorbereiteten Überweisungsträger. So helfen Sie, Verwaltungsaufwand und -kosten zu sparen. Sofern Sie Ihre Zahlungen in einer Sammelüberweisung zusammenfassen, senden Sie uns bitte zeitgleich mit Ihrer Überweisung einen Zahlungsaufteiler zu, damit wir die Beiträge richtig zuordnen können.

Sollten Sie der BGW bereits eine Einzugsermächtigung erteilt haben, erfolgt die Abbuchung automatisch.

Achtung: Das Online-Formular (Login/Registrierung) muss aus rechtlichen Gründen ausgedruckt, unterschrieben und per Post an die BGW gesendet werden. Alternativ steht Ihnen ein PDF zur Verfügung.

Kontakt: Beiträge und Versicherungen

Sie erreichen uns telefonisch:

Montag bis Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr

Freitag: 9 - 12 Uhr und 13 - 14.30 Uhr