Virus

Pandemische Notlagen durch respiratorische Erreger Risikomanagement in Arztpraxen

Wenn es um Epidemien geht, dann war die Influenza noch bis zum Auftreten des SARS-CoV-2-Erregers im Jahr 2019 die wohl gravierendste ihrer Art der jüngeren Vergangenheit. Im Jahr 2020 entwickelte sich dann die Corona-Pandemie rasant zu einer Krise von besonderem Ausmaß.

Schutzkleidung und Desinfektionsmittel waren global nicht ausreichend verfügbar. Diese Zustände sollen sich nicht wiederholen. Es wurde deutlich: Für Hygienemaßnahmen in diesem weit höheren Umfang ist in Zukunft eine strategische Vorbereitung erforderlich.

Konkrete Maßnahmen für zukünftige epi- und pandemische Notlagen sind zwar nicht im Detail vorhersehbar. Aber für ähnliche luftübertragbare Erreger können die Einrichtungen strategisch besser aufgestellt sein.

Arbeitshilfen für Arztpraxen