Eine Frau telefoniert mit dem Handy.

Telefonische Krisenberatung Für BGW-Versicherte

Beschäftigte in den verschiedenen Bereichen von Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege können durch die Pandemie und die Bewältigung ihrer Folgen in psychisch sehr belastende Situationen geraten. Wer täglich mit Menschen in Kontakt kommt, die potenziell infektiös sind, sich am Arbeitsplatz infiziert, im Team mit Erkrankungen konfrontiert ist oder Personen mit teilweise schweren Krankheitsverläufen behandelt und betreut, gerät oft psychisch unter Druck. Die BGW unterstützt ihre Versicherten in diesen Fällen mit telefonischer Krisenberatung.

Corona: Hotline für BGW-Mitgliedsbetriebe

Montag - Donnerstag: 7.30 - 16 Uhr

Freitag: 7.30 - 14.30 Uhr

Unkompliziert und zeitnah Hilfe erhalten

Die telefonische Krisenberatung ist ein Angebot zur Frühintervention durch erfahrene Psychotherapeutinnen und -therapeuten. Unbürokratisch und kostenlos können bis zu fünf Termine telefonischer Einzelberatung à 50 Minuten in Anspruch genommen werden.

Das jetzige Angebot richtet sich an alle BGW-Versicherten, die durch die besonderen Bedingungen am Arbeitsplatz im Zuge der Corona-Pandemie in eine psychische Krisensituation kommen. Sie können sich direkt an die BGW wenden.

Rahmenbedingungen:

  • Ein bis maximal fünf telefonische Beratungstermine bis zu je 50 Minuten.
  • Verschwiegenheit und Anonymität gegenüber dem Arbeitgeber, der Arbeitgeberin oder der BGW wird selbstverständlich garantiert.

Wir sind für Sie da!

Sie möchten die telefonische Krisenberatung in Anspruch nehmen? Nutzen Sie unser Kontaktformular! Unsere Psychotherapeutinnen und -therapeuten melden sich innerhalb von zwei Arbeitstagen bei Ihnen. 

Haben Sie Fragen zum Angebot, nutzen Sie bitte unsere Hotline.

Corona: Hotline für BGW-Mitgliedsbetriebe

Montag - Donnerstag: 7.30 - 16 Uhr

Freitag: 7.30 - 14.30 Uhr

Weitere Unterstützungsangebote in der Corona-Krise: