Arbeiten als Aufsichtsperson: Sicherheit und Gesundheit in die Betriebe bringen

Sie möchten Aufsichtsperson bei der BGW werden? Informieren Sie sich über Ihre künftigen Aufgaben, die zweijährige Vorbereitung und die Voraussetzungen für eine Bewerbung.

Sobald wir wieder Aufsichtspersonen suchen, schreiben wir die Stellen unter bgw-online.de/karriere aus und informieren Sie im BGW-Newsletter.

Wir suchen Menschen, die Ingenieurs- oder Naturwissenschaften studiert haben - oder eine andere Fachrichtung, die das Team am Standort fachlich ergänzt. Welche Abschlüsse gefragt sind, lesen Sie in den häufig gestellten Fragen.

Mann sitzt am Tisch und zeigt einer Kollegin ein Schriftstück.

Für gesunde Verhältnisse und sicheres Arbeiten sorgen

Als Aufsichtsperson überwachen Sie die Einhaltung von Vorschriften in den Unternehmen. Deren Verantwortliche unterstützen Sie dabei, rechtliche Vorgaben bestmöglich umzusetzen. Mit den dafür nötigen Rechtsinstrumenten sind Sie bestens vertraut. Werden der BGW Berufskrankheiten gemeldet, untersuchen Sie die Arbeitsplätze von Erkrankten. Zudem führen Sie Unfalluntersuchungen durch.

Sie reisen als Dozentin oder Dozent zu Messen, Veranstaltungen oder Seminaren und engagieren sich in Gremien und Projekten. Dadurch vernetzen Sie sich innerhalb und außerhalb der BGW und stellen Ihr Wissen in den Dienst der Gesundheit am Arbeitsplatz.

Stark in der Beratung: Täglich interessante Herausforderungen

Sie sprechen intensiv mit den Verantwortlichen in versicherten Betrieben und stellen sich dafür täglich auf neue betriebliche Problemlagen ein: Das können technische Fragen der Maschinensicherheit sein - oder Fragen zur Ermittlung von psychischen Belastungen in einem Arbeitsteam. Sie zeigen sich dabei flexibel und empathisch; als aufgeschlossene, engagierte Persönlichkeit fällt Ihnen das leicht.

Sie helfen mit, Arbeitssysteme gesünder zu gestalten, erkennen gesundheitliche Risiken und beraten zum Umgang mit Ressourcen. Das macht Sie zu einer geschätzten Ansprechperson für Leitungskräfte. Sie sind in der Lage, Wege aufzuzeigen, wie man mit guten Arbeitsbedingungen begehrte Fachkräfte bindet.

Ihre Ausbildung zur Aufsichtsperson: Gut starten

Als Aufsichtsperson bereiten Sie sich zwei Jahre lang theoretisch und praktisch auf das breite Arbeitsfeld vor. Am Ende werden Sie schriftlich und mündlich geprüft. Sie benötigen Kenntnisse und Fähigkeiten auf rechtlichen, technischen, organisatorischen, methodischen und sozialen Gebieten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Die BGW hat großes Interesse an Ihnen und Ihrem Erfolg. Deshalb begleiten und unterstützen wir Sie die ganze Zeit über intensiv.

Interesse an der Ausbildung zur Aufsichtsperson?

Prüfen Sie mit den folgenden Fragen und Antworten, ob Sie geeignet sind.