Berechnungsbeispiel: Anzahl Sicherheitsbeauftragte

Das folgende fiktive Beispiel zeigt, wie Unternehmen auf der Basis der betrieblichen Situation anhand der Kriterien der DGUV Vorschrift 1 ermitteln, wie viele Sicherheitsbeauftragte sie benötigen.

Das Beispiel-Unternehmen

  • Altenpflegeeinrichtung
  • insgesamt 529 Beschäftigte
  • 6 Betriebsstätten
  • Betriebsstätte 1 bis 5 mit jeweils 99 Beschäftigten, Betriebsstätte 6 mit 34 Beschäftigten
  • Schichtdienst im Schichtwechselsystem

Zu prüfen sind die folgenden Kriterien nach DGUV Vorschrift 1.

Ergebnis: 11 Sicherheitsbeauftragte

Für die Altenpflegeeinrichtung in diesem Beispiel ist die Zahl der Beschäftigten in den jeweiligen Betriebsstätten ausschlaggebend, in Verbindung mit der betrieblichen Gefährdungssituation. Die Prüfung der weiteren Kriterien ergibt demgegenüber keinen Mehrbedarf an Sicherheitsbeauftragten.

Ingesamt sollte die Einrichtung damit 11 Sicherheitsbeauftragte bestellen, die auf die verschiedenen Betriebsstätten zu verteilen sind.