Navigation und Service

Innovative Pflegejacke entwickelt – BGW-Nachwuchspreis gewonnen

Bei der Verleihung des BGW-Nachwuchspreises standen sie strahlend auf der Bühne: Sebastian Franz, Antonia Lutz und Marlene Michael. Die drei Pflege-Azubis haben den Preis bei einer Gala in Berlin überreicht bekommen. Und dann gratulierte sogar noch der Bundesgesundheitsminister.

Gewonnen hat das Team mit einer selbst entworfenen Pflegejacke, die im Warmen wie im Kalten "funktioniert". Einen Prototypen des Kleidungsstücks brachten die drei Erstplatzierten mit nach Berlin. Sie zeigten die Jacke stolz dem applaudierenden Publikum und hielten sie für die Kameras hoch.

Eine dicke Überraschung gab es am Folgetag: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gratulierte den ausgezeichneten Pflege-Azubis. In seinem neuen Amt besuchte Spahn den Stand der BGW auf dem Deutschen Pflegetag.

 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Zweiter von links) mit den Pflege-Azubis, die den BGW-Nachwuchspreis gewannen: Antonia Lutz, Sebastian Franz und Marlene Michael (rechts).
(Foto: Thorsten Futh)

Jacke auch bei Tätigkeiten an Patientinnen und Patienten tragbar

Über ihre Idee gaben die drei Azubis von der Krankenpflegeschule der Klinikum Bayreuth GmbH gern Auskunft: "Die jetzigen Pflegejacken darf man nicht bei Tätigkeiten an Patientinnen und Patienten tragen. Deshalb haben wir gedacht, wir entwickeln eine Pflegejacke, die man auch im direkten Kontakt mit Menschen, um die wir uns kümmern, tragen kann", sagte Sebastian Franz.

Freuen sich über den BGW Nachwuchspreis 2018: Antonia Lutz, Sebastian Franz und Marlene Michael (v.l.) – mit BGW-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Stephan Brandenburg bei der Preisverleihung (Foto: Schlütersche/Dirk Enters).

Freuen sich über den BGW Nachwuchspreis 2018: Antonia Lutz, Sebastian Franz und Marlene Michael (v.l.) – mit BGW-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Stephan Brandenburg bei der Preisverleihung (Foto: Schlütersche/Dirk Enters).
(Foto: Schlütersche/Dirk Enters)

Foto vergrößern

Das selbstgeschneiderte Stück fühlt sich an wie eine Sportjacke, denn es besteht aus einem Softshell-Stoff. Dabei hat die Jacke einen flotten Look und passt gleichzeitig zu den hohen Anforderungen, die für Kleidung in Pflegeberufen gelten.

Wichtig für das erstplatzierte Team: Hygienevorschriften einhalten

"Wichtig war für uns, dass wir die Hygienevorschriften einhalten. Die Jacke muss Ärmel zum Hochkrempeln besitzen, damit man bei der Arbeit an der Patientin oder am Patienten die Unterarme frei hat und eine Händedesinfektion durchführbar ist. Auch im offenen Zustand soll die Jacke nur bis knapp übers Handgelenk gehen, damit auch da keine Probleme entstehen", erklärte Pflege-Schülerin Antonia "Toni" Lutz.

Ihre Kollegin Marlene Michael ergänzte, wie das Trio auf den BGW-Nachwuchspreis aufmerksam geworden war.

Getüftelt, geschneidert und 5.000 Euro gewonnen

"Am ersten Tag in der Berufsschule habe ich den Flyer zum BGW-Nachwuchspreis auf unserem Tisch liegen sehen, ihn mir angeguckt, und es hat gleich mein Interesse geweckt. Dann habe ich sofort Basti und Toni gefragt, ob wir zusammen mitmachen", so Marlene Michael.

Und das Recherchieren, Tüfteln und Schneidern hat sich gelohnt: Die Jury belohnte die Einreichung mit einem Preisgeld von 5.000 Euro, das für eine Klassenreise oder eine andere teambildende Maßnahme eingesetzt werden soll.

Die Berufsschulklassed der Siegerinnen und Sieger des BGW-Nachwuchspreises posieren vor Plakaten der Ausstellung Körperwelten

Gewinn gut angelegt: Vom Preisgeld profitierte die gesamte Berufsschulklasse – Ziel des Ausflugs war die Ausstellung Körperwelten in Regensburg.

Gesucht: Azubi-Team mit der besten Einreichung

Mit der Ausschreibung des BGW-Nachwuchspreises wurden die Auszubildenden in der Pflege mit dem besten Projekt oder Praxisbeispiel gesucht – nach dem Motto: Gut gedacht. Gut gemacht. Gut gepflegt.

Mögliche Themen waren Ergonomie, Haut- und Rückengesundheit, psychische Belastung oder andere Aspekte rund um gesundes Arbeiten im Betrieb. Mitmachen konnten die Teilnehmenden, indem sie Fotos oder Filme einreichen – sowie eine schriftliche Darstellung.

Die Unterstützung durch Lehrkräfte sowie Kolleginnen und Kollegen oder Vorgesetzte im Betrieb war ausdrücklich erlaubt. Eine Fachjury der BGW bewertete die Beiträge.

Die BGW stiftete den Nachwuchspreis im Rahmen des Deutschen Pflegepreises. Dieser zeichnet Menschen und Institutionen aus, die sich für die Pflege stark machen. Es gibt ihn seit 2017 in fünf verschiedenen Kategorien.

15.03.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te