Was wir Ihnen bieten

Die Beiträge decken ein breites Themenspektrum ab: Von den Grundlagen des Arbeitsschutzes bis zum Umgang mit Gewalt oder Trauer, von Kommunikation und Zusammenarbeit bis zu Besonderheiten in der Kindertagespflege. Auch aktuelle Herausforderungen wie die Corona-Pandemie und Krisen kommen zur Sprache.

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Angesprochen sind alle Personen, die in der pädagogischen Arbeit und für diese tätig sind – insbesondere Leitungen, Fachberatungen und Führungskräfte. Weiterhin richtet sich das Programm an Sicherheitsbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die betriebliche Interessenvertretung sowie Interessierte aus Arbeitsmedizin, Verbänden und Politik.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online. Die Teilnahmegebühren betragen 60 Euro (Präsenz-Veranstaltung) oder 45 Euro (Online-Veranstaltung).

Was erwartet die Teilnehmenden?

Freitag, 23. September (Tag 1/2)

Achtung: Die mit * gekennzeichneten Programmpunkte finden nur vor Ort statt!

  • Ab 9.00 Uhr: Einchecken
  • 10.00–11.15 Uhr: Eröffnungsplenum
  • 11.30–13.00 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen)
  • 13.45–15.15 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen)
  • 15.45–17.15 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen)
  • 17.30–18.15 Uhr: Playback Theater
  • Dazwischen: Pausen und Ausstellung
  • Im Anschluss: Büffet und Netzwerkabend*

Samstag, 24. September (Tag 2/2)

Achtung: Die mit * gekennzeichneten Programmpunkte finden nur vor Ort statt!

  • 8.45–9.00 Uhr: Willkommen zurück
  • 9.00–10.30 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen), Satellitensymposium "Aktuelle Herausforderungen"
  • 11.00–12.30 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen), BarCamp zur Corona-Pandemie*
  • 13.15–14.45 Uhr: Wahlprogramm (Workshops* + Plenen)
  • 15.00–15.20 Uhr: Abschlussplenum mit Playback Theater
  • Dazwischen: Pausen und Ausstellung