Bezugsgröße (Mindestversicherungssumme)

Die Bezugsgröße ist ein zentraler Wert der gesamten Sozialversicherung. Hieraus werden andere Werte, die in den einzelnen Sozialversicherungszweigen bedeutsam sind, abgeleitet.

Die Bezugsgröße wird aus dem Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung ermittelt.

Aktuelle Werte der Bezugsgröße im Jahr 2021

  • Alte Bundesländer: jährlich 39.480 Euro, monatlich 3.290 Euro
  • Neue Bundesländer: jährlich 37.380 Euro, monatlich 3.115 Euro

In der gesetzlichen Unfallversicherung bestimmt die Bezugsgröße unter anderem

  • die Pflichtversicherungssumme für gesetzlich und satzungsgemäß versicherte Unternehmerinnen und Unternehmer
  • die Mindestversicherungssumme für freiwillig Versicherte.

Die Pflichtversicherungssumme gilt für kraft Gesetzes versicherte selbstständig Tätige und kraft Satzung versicherte Unternehmer und Unternehmerinnen. Zudem gilt sie für Personen, mit denen diese verheiratet oder im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes verbunden sind und die im Unternehmen mitarbeiten.

Änderungen dieser (bundesweit geltenden) Versicherungssummen haben Einfluss auf die Geldleistungen im Versicherungsfall und auf die Beitragshöhe.

Aktuelle Werte (seit 1. Januar 2021)
  • Mindestversicherungssumme: 24.000 Euro
  • Höchstversicherungssumme: 96.000 Euro

Hier finden Sie Berechnungsbeispiele.

Kontakt: Beiträge und Versicherungen

Sie erreichen uns telefonisch:

Montag bis Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr

Freitag: 9 - 12 Uhr und 13 - 14.30 Uhr