Navigation und Service

Arbeitsumgebung

Mangelhaft ausgeleuchtete Arbeitsplätze können zu Konzentrationsschwierigkeiten und Ermüdungserscheinungen führen.

Eine zu hohe oder zu niedrige Raumtemperatur und unzureichender Luftwechsel können zu Konzentrationsschwierigkeiten und Ermüdungserscheinungen führen.

Technische Maßnahmen

  • Beleuchtungsstärke den Arbeitsaufgaben anpassen: allgemein 300 Lux, bei PC-Nutzung 500 Lux.
  • Ausschließlich Geräte mit CE-Kennzeichen nutzen.
  • Gleichartige Lichtfarben und Leuchtstärken (zum Beispiel Neutral- oder Tageslichtweiß) sowie blendfreie Leuchten einsetzen.
  • Deckenleuchten mit Spiegelraster einsetzen.
  • Leuchten parallel zur Hauptblickrichtung anordnen.

Organisatorische Maßnahmen

  • Prüfen, ob die Raumtemperatur der Arbeitsaufgabe entspricht und die Temperatur gegebenenfalls bedarfsgerecht anpassen.
  • Die Luftströmung reduzieren, falls es am Arbeitsplatz zieht.
  • Einweisungen organisieren, um Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Beschäftigte über die ergonomische Nutzung ihres Arbeitsplatzes zu informieren.

Personenbezogene Maßnahme

  • Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Beschäftigte mindestens einmal jährlich unterweisen und die Unterweisung dokumentieren.

Die genannten Maßnahmen sind lediglich Beispiele. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te