Navigation und Service

Gefahrstoffe

Bei Montage und Verpackung kann auch der Umgang mit Gefahrstoffen wie beispielsweise Farben, Lacke, Öle und Fette sowie Lösemittel erforderlich sein. Der Umgang mit Gefahrstoffen kann unter anderem Vergiftungen, Atemwegs-, Haut- und Krebserkrankungen verursachen. Auch Brand- und Explosionsgefahren können nicht ausgeschlossen werden.

Beispiele für Maßnahmen zur Reduzierung der Gesundheitsrisiken

Technische Maßnahmen

  • Prüfen, ob der Einsatz alternativer Stoffe oder Verfahren möglich ist, von denen geringere Gefahren für die Gesundheit ausgehen.
  • eventuell Raumlufttechnische Anlage installieren

Organisatorische Maßnahmen

  • Für eine ausreichende Raumlüftung sorgen.
  • Nur kleinere Mengen an Gefahrstoffen direkt am Arbeitsplatz vorhalten
  • nur geeignete, unzerbrechliche, gekennzeichnete Behälter verwenden, wegen der Verwechslungsgefahr keine Gefahrstoffe in Getränkeflaschen oder Lebensmittelgefäßen aufbewahren
  • beim Umgang Gefahrstoffen nicht essen, trinken, rauchen, keine Lebensmittel oder Getränke am Arbeitsplatz lagern
  • Mit Hilfe der Sicherheitsdatenblätter arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisungen erstellen, in denen ein sicherheitsgerechter Umgang mit Gefahrstoffen für die jeweiligen Tätigkeiten beschrieben ist.
  • Auf die Einsatzstoffe abgestimmte Hautschutz- und Händehygienepläne erarbeiten und geeignete Hautreinigungs- und Hautpflegemittel zur Verfügung stellen
  • An den Arbeitsplätzen durch Piktogramme auf das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung hinweisen
  • wenn eine arbeitsmedizinische Pflichtvorsorge erforderlich ist, die Teilnahme der betroffenen Personen vor Aufnahme der Tätigkeit und in wiederkehrenden Abständen sicherstellen
  • gegebenenfalls arbeitsmedizinische Vorsorge anbieten.

Personenbezogene Maßnahmen

  • Die Teilnahme an den mindestens einmal jährlich stattfindenden Unterweisungen sicherstellen und dokumentieren.
  • Geeignete persönliche Schutzausrüstung wie zum Beispiel Schutzhandschuhe, Schutzbrille, Schutzschürzen sowie gegebenenfalls Atemschutz tragen

Die genannten Maßnahmen sind lediglich Beispiele. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te