Navigation und Service

Maschinen und Werkzeuge

In vielen Arbeitsbereichen wird mit verschiedenen, stationären oder handgeführten, Maschinen und Vorrichtungen oder Handwerkzeugen gearbeitet.

Wenn Maschinen nicht richtig bedient und Werkzeuge nicht richtig verwendet werden, können verschiedene Verletzungen entstehen: Schnitt- und Stoßverletzungen, Quetschungen oder Augenverletzungen durch herumfliegende Splitter.

Technische Maßnahmen

  • Die Maschinen entsprechendem Stand der Technik hinsichtlich der Beschaffenheitsanforderungen
  • Vorhandene Maschinen gegebenenfalls nachrüsten und dabei die Herstellerunterlagen benutzen. Bei der Nachrüstung von Maschinen oder Vorrichtungen kann die Herstellerverantwortung auf die Werkstatt übergehen. Dann müssen die besonderen Verfahren nach den Vorschriften der Maschinenrichtlinie berücksichtigt werden.
  • fest installierte Maschinen gegen ein unbefugtes Benutzen sichern
  • ungeschützte und unkontrolliert bewegte Maschinenteile und Materialen sichern

Organisatorische Maßnahmen

  • Die Vorgaben zur bestimmungsgemäßen Verwendung einhalten
  • auf Grundlage der Betriebsanleitungen arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisungen erstellen
  • Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Beschäftigte anweisen, kraftbetriebene Maschinen vor Arbeitsbeginn auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu prüfen. Werden Mängel festgestellt, ist die Maschine stillzulegen und der Vorgesetzte zu informieren, der die notwendigen weiteren Maßnahmen einzuleiten hat
  • für alle Maschinen Wartungs- und Prüfpläne erstellen und diese vorliegen haben. Wartungen und Prüfungen durch entsprechend ausgebildete Personen veranlassen.
  • Bei Bedarf an den Arbeitsplätzen durch Piktogramme auf das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung hinweisen.

Personenbezogene Maßnahmen

  • Personen, die Maschinen bedienen, mindestens einmal pro Jahr unterweisen und die Durchführung der Unterweisung dokumentieren
  • wenn erforderlich, persönliche Schutzausrüstung tragen

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te