Sitzbänke im BGW campus29

BGW campus29 – Vorhang auf für die Zukunft

Sitzbänke im BGW campus29

Neue Technologien fluten die Arbeitswelt. Sie verändert sich rasant. Die Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit bleiben davon nicht unberührt.

Diagnosen per Videochat. Gefahren des Jobs in virtueller Realität erkennen. Mobile Primärprävention. Klingt nach entfernter Zukunft, ist beim BGW campus29 aber bereits Gegenwart.

Seit Mitte 2018 ergänzt der BGW campus29 das "InnovationsZentrum Gesundheitswirtschaft (IZG)" in Bochum. Das interdisziplinäre Team bestehend aus Fachleuten der Pädagogik, Kinderbetreuung, Dermatologie, sowie Pflege- und Sozialwissenschaften hat ein gemeinsames Ziel: Grundlagen erforschen, BGW-Angebote weiterentwickeln.

Unter Einbindung neuester Technologien und Trends werden am BGW campus29 kontinuierlich Folgen für das Arbeitsleben bewertet. Schwerpunkte stellen die Themen Digitalisierung, Diversität sowie Präventions- und Rehabilitationsangebote dar. Diese richten sich insbesondere an die Branchen Pflege, Kinderbetreuung und an Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Geplante Vorhaben sind die Erprobung des Einsatzes von Telemedizin, die Einbindung der "Virtual Reality (VR)" in Lernprozesse, der Einsatz von "Augmented Reality (AR)" in Schriften, das Forschungsvorhaben "Ein Leben lang in der Pflege" sowie das BGW mobil zur Primärprävention in Kindertagesstätten.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Beratung?