Haftungsablösung

Glossar

Rehabilitation

Versicherte Unternehmer und Unternehmerinnen müssen grundsätzlich keine Schadensersatzansprüche fürchten, wenn Beschäftigten bei der Arbeit etwas zustößt. Denn die BGW übernimmt die sogenannte Haftungsablösung. Deshalb zahlen für die gesetzliche Unfallversicherung allein die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber Beiträge. Damit übergeben sie die Haftung bei Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten an die Berufsgenossenschaft. Das wahrt den Betriebsfrieden und die finanzielle Sicherheit des Unternehmens.