Welche Berufsgruppen müssen sich vor einer Zytomegalie (CMV)-Infektion schützen?

Berufsgruppen, die einen therapeutischen und/oder pflegerischen Auftrag mit CMV-Risikogruppen haben. Dazu zählen besonders:

  • Beschäftigte, die Umgang mit Kindern unter drei Jahren haben, zum Beispiel in
    • Kinderkrankenhäusern
    • Kindertagesstätten
    • Frühfördereinrichtungen
  • Berufsgruppen, die Umgang mit immungeschwächten Patienten haben, zum Beispiel in
    • Intensivstationen
    • Onkologie oder
    • Transplantationschirurgischen Abteilungen
  • Beschäftigte, die Umgang mit Stillenden und/oder Säuglingen haben, zum Beispiel in
    • Geburtshilfe- und Wöchnerinnenstationen
    • Säuglingszimmern