Für wen ist das geeignet?

  • Für Einrichtungen des Gesundheitsdienstes und der Wohlfahrtspflege ab 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Für alle, die über die Gefährdungsbeurteilung hinaus eine differenzierte Kenntnis der Belastungen und Potenziale erhalten möchten, um konkrete Maßnahmen zu entwickeln
  • Für alle, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als „Fachleute in eigener Sache“ und deren Feedback als wertvoll ansehen