Rechnungsstellung über das eRechnungsportal

Symboldbild: Rechnungen

Gemäß gesetzlicher Vorgaben nimmt die BGW als öffentliche Auftraggeberin am eRechnungsverfahren teil. Für die Übermittlung Ihrer Rechnungen steht Ihnen das zentrale Portal der DGUV zur Verfügung.

Bitte beachten Sie: Leistungen bspw. für die Versorgung unserer Versicherten oder die Erbringung von Präventionsleistungen werden wie gehabt abgerechnet und sind von der Rechnungsstellung über das eRechnungsportal nicht betroffen.

Das beschriebene Verfahren ist für Sie relevant, wenn Sie nach einer Ausschreibung Rechnungen zur Erfüllung des Auftrags (einer Lieferung oder einer sonstigen Leistung) in Rechnung stellen. Das Verfahren kann ebenso von Ihnen genutzt werden, wenn Sie der BGW Dienstleistungen in Rechnung stellen, deren rechnungsbegleitenden Unterlagen schützenswerte Sozialdaten enthalten oder Sie mehrere Anhänge mit unterschiedlichen Dateiformaten zur Rechnungen einreichen möchten.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen für die elektronische Rechnungsstellung zusammengefasst:

Bitte nutzen Sie den folgenden Portalzugang für Ihre Rechnungen: https://uv.flow.tiekinetix.net

Bitte registrieren Sie sich unter Angabe Ihrer Umsatzsteuer-ID einmalig im Portal. Dort stehen Ihnen folgende Übertragungskanäle für Rechnungen zur Verfügung:

  • Weberfassung einer Rechnung im einheitlichen Format
  • Upload einer vorhandenen Rechnung
  • Senden einer Rechnung per E-Mail an: uv-erechnung@tiekinetix.net
  • Einreichen einer Rechnung über Peppol

Damit Ihre Rechnung bei der BGW ankommt, ist es wichtig, dass Sie die Leitweg-Identifikationsnummer angeben: 993-8002510900-04

Neben der Leitweg-ID muss Ihre elektronische Rechnung mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Zahlungsbedingungen oder alternativ das Fälligkeitsdatum
  • Bankverbindungsdaten des Rechnungsstellers / Zahlungsempfängers
  • E-Mail-Adresse des Rechnungsstellers

Sofern folgende Angaben dem Auftrag zu entnehmen sind, auch diese:

  • Bestell- und / oder Lieferantennummer (Kreditorennummer)
  • andere kontierungsrelevante Daten wie z. B. Kostenstelle, Auftrag

Für die Einreichung von rechnungsbegründenden Unterlagen gelten folgende Regeln:

  • diese sind als Anlage bzw. Anhang zu übermitteln
  • max. Anzahl Anhänge: 10
  • zulässige Dateiformate: png, pdf, jpg, xlsx, csv

Bitte beachten Sie folgende zusätzlichen Hinweise:

  • Die max. Größe einer Rechnung inklusive Anhänge beträgt 15 MB.
  • Es ist nicht zulässig, Rechnungen mit der gleichen Rechnungsnummer sowohl in elektronischer Form als auch auf Papier zu versenden.