De-Mail

Das Versenden von De-Mails ist nur von einem De-Mail-Konto aus möglich. Normale E-Mail-Accounts können Sie dafür nicht nutzen. Dafür müssen Sie sich bei einem Anbieter von De-Mail-Konten angemeldet haben.

Für alle anderen Nachrichten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Sichere Übertragung

De-Mails sind auf dem Transportweg immer verschlüsselt und werden verschlüsselt abgelegt. Ein Mitlesen oder Verändern einer De-Mail ist nicht möglich.

Unabhängig von Öffnungszeiten

Rund um die Uhr möglich: Mit De-Mail profitieren Sie von der kürzest möglichen Versanddauer - ein Vorteil, wenn Termine und Fristen einzuhalten sind.

Schneller und günstiger als Briefpost

Anders als beim Versand oder der persönlichen Überbringung gedruckter Unterlagen kommen Ihre De-Mails direkt und schnell an - und das sehr günstig.

So einfach wie E-Mail

Haben Sie De-Mail bei sich erst einmal eingerichtet, können Sie damit verschlüsselte Nachrichten so unkompliziert und schnell verschicken wie E-Mails.

Nachweisbare Kommunikation mit gesicherter Zustellung

De-Mail bietet eine gesetzlich abgesicherte Zustellung: Versand, Empfang und Inhalte von De-Mails können jederzeit rechtswirksam nachgewiesen werden.

Weniger Druck- und Materialkosten

De-Mails sind so sicher wie Briefpost, und die Zustellung ist nachweisbar wie bei einem Einschreiben - jedoch ohne Druck- und Materialkosten.

Falls Sie ein De-Mail-Konto haben

Mit einer De-Mail können Sie verschlüsselt, geschützt und nachweisbar elektronische Nachrichten mit der BGW austauschen.

De-Mails bieten mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen E-Mails: Bei einer De-Mail können sowohl die Identität der Kommunikationspartnerinnen und -partner als auch der Versand und der Eingang jederzeit zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Die Inhalte einer verschlüsselten De-Mail können auf ihrem Weg durch das Internet nicht mitgelesen oder verändert werden.

Denn abgesicherte Anmeldeverfahren und Verbindungen sowie verschlüsselte Transportwege zwischen den De-Mail-Anbietern sorgen für einen vertraulichen Versand und Empfang von De-Mails.

Tipps: So schreiben Sie der BGW per De-Mail

  • Betreff: Geben Sie bitte immer, falls vorhanden, Ihre Versicherungsnummer oder das Aktenzeichen in der Betreffzeile an.
  • Datenschutz: Wenn Sie Sozial- oder Gesundheitsdaten an uns übermitteln, verwenden Sie bitte die De-Mail Verschlüsselung Ihres Anbieters.
  • Verschlüsselung: Nutzen Sie das S/MIME Verschlüsselungsverfahren? Dann können Sie auch mit diesem Verfahren an die BGW schreiben.

Aus technischen und organisatorischen Gründen antwortet die BGW derzeit nur per Post auf De-Mails.

De-Mail-Adresse der BGW

poststelle@bgw-online.de-mail.de

Ihre Anliegen, die Sie per De-Mail an die BGW senden, werden von uns intern an die richtige Fachabteilung weiteregeleitet.