Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Titelmotiv Bildung und Beratung für Sicherheit und Gesundheit im Betrieb 2018

Als Arbeitsschutzprofis sind Fachkräfte für Arbeitssicherheit Expertinnen und Experten für alle sicherheitstechnischen Fragen in einem Unternehmen. Sie beraten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen und Betriebsanlagen mit Blick auf die gültigen Sicherheitsstandards. In der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der BGW wird die dafür erforderliche Fachkunde erworben.

Die Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung wechseln sich Präsenz- und Selbstlernphasen ab. Für die Selbstlernphasen stellt Ihnen die BGW einen kostenlosen USB-Stick beziehungsweise einen Zugang zum BGW-Lernportal zur Verfügung. Mit dieser Hilfe können Sie ausgewählte Themen selbst bearbeiten.

Während der Ausbildungsstufe II ist ein Praktikum vorgesehen, das Sie im eigenen Betrieb absolvieren können. Die Ausbildungsstufe III kann frühestens nach der Präsenzphase II begonnen werden. Die gesamte Ausbildung ist innerhalb von drei Jahren abzuschließen.

Hinweis zum Datenschutz

Bitte beachten Sie, dass der während der Ausbildung zu erarbeitende Praktikumsbericht zur Prüfung und Bewertung einer externen Dozentin oder einem externen Dozenten vorgelegt wird. Die Dozentinnen und Dozenten sind vertraglich auf die Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

Kosten

Wer in einem bei der BGW versicherten Unternehmen angestellt ist und dort mindestens 160 Stunden pro Jahr als Fachkraft für Arbeitssicherheit erbringt (Einsatzzeitenberechnung gemäß DGUV Vorschrift 2), nimmt kostenlos teil. Bei unter 160 Einsatzstunden pro Jahr ist die Teilnahme kostenpflichtig.

Versicherte Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten können keine Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Ausbildung anmelden.

Informationen zur Ausbildung

BGW Akademie Dresden
Tel.: (0351) 288 89 - 61 10
E-Mail: sifa-ausbildung@bgw-online.de

Moderationsausbildung für Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Zielgruppe: Fachkräfte für Arbeitssicherheit, die in ihrem Betrieb Projekte zur Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit begleiten wollen

Seminarkürzel: FMA1, FMA2

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit kennen Sie das Problem: Wenn es um gesundes Arbeiten im Betrieb geht, wollen und müssen viele Personen mitreden. Doch bei Gruppenprozessen steckt der Teufel manchmal im Detail. Was tun, wenn die Vernetzung nicht optimal funktioniert oder die Projektgruppe nicht so richtig vorankommt? Wie umgehen mit Missverständnissen und Konflikten, die das Engagement der Teammitglieder dämpfen?


Die Inhalte der Ausbildung

Die Arbeit von Projektgruppen und in Gesundheitszirkeln verläuft erfolgreicher, wenn sie von einer qualifizierten Moderatorin oder einem qualifizierten Moderator geleitet werden. Dies ist eine Aufgabe für Sie als Fachkraft für Arbeitssicherheit. Wir bilden Sie in zwei aufeinander aufbauenden Seminaren zur Moderatorin beziehungsweise zum Moderator aus. Seminar 1 und 2 dauern jeweils fünf Tage und enthalten viele praxisnahe Übungseinheiten.

Wir unterstützen Sie dabei:

  • verschiedene Moderations- und Präsentationstechniken zu kennen und anzuwenden
  • Techniken der Gesprächsführung methodisch einzusetzen
  • Gruppenprozesse motivationsfördernd zu gestalten
  • mit typischen Störungen und Konflikten professionell umzugehen

Bei Stornierungen, die ab zehn Werktagen vor Seminarbeginn bei uns gemeldet werden, erheben wir unabhängig von der Seminardauer und dem Absagegrund eine Gebühr von 150 Euro. Die Gebühr entfällt, wenn Sie eine Ersatzperson (bitte unbedingt Name, Tätigkeit und Übernachtungswunsch angeben) schriftlich benennen, die über die notwendigen Teilnahmevoraussetzungen für das Seminar verfügt. Die Kosten von gebuchten, aber nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen sowie einer nicht stornierten Vorabendanreise werden Ihnen ebenfalls in Rechnung gestellt.

Sie können die Seminare FMA1 und FMA2 nur zusammen buchen.

Seminarbeginn erster Tag: 14.00 Uhr
Seminarende letzter Tag: 13.00 Uhr

Das Seminar besteht aus mehreren Seminarblöcken

Um ein Zertifikat zu erhalten, müssen Sie an allen Seminarblöcken (Seminarkürzel: FMA1 und FMA2 ) teilgenommen haben. Sie können die Termine von allen Teilen innerhalb eines Jahres frei kombinieren.

Terminwahl für den Block FMA1:

Terminwahl für den Block FMA2: