Gefährdungen ermitteln

Die Grafik zeigt einen in sieben gleichmäßige Abschnitte unterteilten Kreis, davon ist einer farblich hervorgehoben: der zweite Abschnitt "Gefährdungen ermitteln".

Was ermittle ich?

Eine Gefährdung wird unter anderem durch chemische, biologische und mechanische Einwirkungen ausgelöst, wie zum Beispiel Gefahrstoffe, Infektionserreger oder Maschinen und Geräte am Arbeitsplatz. Von Belastung spricht man, wenn Beschäftigte durch äußere Bedingungen und Anforderungen am Arbeitsplatz physisch oder psychisch beeinträchtigt werden, beispielsweise durch Termindruck, einseitige körperliche Belastungen, Über- oder Unterforderung oder unzureichende Qualifikation und Unterweisung.

Wie gehe ich vor?

Basis für die vorausschauende Ermittlung möglicher Gefährdungen und Belastungen ist deren Analyse. Überprüfen Sie für jeden Arbeitsbereich oder Tätigkeit in Ihrem Unternehmen, welche Gefährdungen und Belastungen dort auftreten können. Hilfsmittel sind Stellenbeschreibungen, Arbeits- oder Verfahrensanweisungen.

Befragen Sie außerdem Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!