Welche Empfehlungen gibt es zur Ausgestaltung einer transparenten Abtrennung?

Beim Sprechen, Niesen und Husten entstehen feinste Tröpfchen, die durch eine transparente Abtrennung teilweise abgefangen werden sollen. In Abhängigkeit der Gefährdungsbeurteilung richtet sich die Geometrie der Installation nach den räumlichen Gegebenheiten der Offizin und des Wartebereichs der Kundschaft. Die Installation ist so zu gestalten, dass eine wirksame Barriere auf Gesichts- und Körperhöhe zwischen Kundschaft und Beschäftigten vorhanden ist. Ein seitlicher Schutz soll die Beschäftigten schützen, wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass Kunden oder Kundinnen auch seitlich vom Handverkaufstisch stehen. Die Abtrennung kann Öffnungen - außerhalb des Atembereichs - zum Bedienen des EC-Kartengerätes und für die Warenherausgabe aufweisen.

(21.07.2020)