Wann sollte ein Notdienstfenster mit einer transparenten Trennvorrichtung nachgerüstet werden?

Die Bedienung der Kundschaft über ein Notdienstfenster bietet den Vorteil, dass sich erregerhaltige Tröpfchen im Außenbereich stark verdünnen. Dadurch wird verhindert, dass sich diese in den geschlossenen Räumlichkeiten anreichern können.

Allerdings eignen sich nicht alle Notdienstfenster gleichermaßen. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Luftzug die erregerhaltigen Tröpfchen frontal in das Gesicht eines Beschäftigten in der Apotheke transportiert.

Daher muss die Eignung des Notdienstfensters individuell in der Gefährdungsbeurteilung beurteilt und gegebenenfalls eine transparente Abtrennung im Gesichtsbereich installiert werden, die einen wirksamen Schutz für die Beschäftigten darstellt.

(21.07.2020)