Können Atemschutzmasken mit der Bezeichnung "non medical use" oder "KN95" als Schutz gegen SARS-CoV-2 benutzt werden?

Die aus China stammenden KN95-Masken werden üblicherweise aus haftungsrechtlichen Gründen mit "non medical use" oder "This product is a non-medical device" oder vergleichbaren Hinweisen gekennzeichnet.

Das bedeutet aber nicht, dass diese als Schutzmasken gegen Viren ungeeignet sind.

Wichtig ist, dass diese nach dem Prüfgrundsatz für SARS-Cov-2-Pandemie Atemschutzmasken getestet wurden. Diese Masken müssen entweder als "CPA" (Corona-Pandemie-Masken) oder "Pandemie-Atemschutzmaske" gekennzeichnet sein. Die Kennzeichnung erfolgt entweder direkt auf der Maske oder auf der kleinsten Verpackungseinheit. KN95-Masken ohne diesen Vermerk können dann benutzt werden, wenn der Bund diese beschafft hat. Der Bund lässt die Masken auf Eignung testen.

17.02.2021