Navigation und Service

Kompetent mobil - Teilhabe im Unternehmen gezielt fördern: Ein innerbetriebliches Angebot – 2019

Seminarkürzel: KOMOI
Thema

"Kompetent mobil" ist ein ICF-basiertes Programm zur Steigerung der Mobilitätskompetenz von Menschen mit Behinderungen. Durch eine Verbesserung der persönlichen Mobilität wird die berufliche und gesellschaftliche Teilhabe gesteigert. Das Programm besteht aus einem internetbasierten Assessmentverfahren (Selbst- und Fremdeinschätzung, Interview) und einem digitalen Handbuch mit vielfältigen Trainingsmaterialien. Das Assessmentverfahren dient zur Ermittlung des individuellen Förderbedarfs und bildet den Einstieg in das Programm.

Die Inhalte des Seminars

Ein Trainerteam führt Fach- und Führungskräfte in die Handhabung des Programms und seiner Instrumente ein. Ziel ist es, das Förderprogramm in Ihrer Einrichtung umsetzen zu können. Das Angebot wird in Ihrer Einrichtung durchgeführt. Die Inhalte wählen Sie aus folgenden Schwerpunkten aus uns stimmen sich im Vorfeld mit unserer Ansprechperson ab:

  • Wissensvermittlung und Anwendungsmöglichkeiten des Assessments
  • vertiefende individuelle Diagnostik (Minitests, Testverfahren, ICF)
  • praktische Kompetenzerweiterung zu ausgewählten Mobilitätsthemen: übergeordnete Mobilitätsaspekte, unterwegs zu Fuß, unterwegs zu Fuß mit Hilfsmitteln, Rollstuhlmobilität, unterwegs mit Bus und Bahn, weitere Themen nach Bedarf Ihrer Einrichtung
  • praktische Erprobung am Beispiel einzelner Lerneinheiten

Dieses Seminar unterstützt Sie dabei folgende Kompetenzen zu entwickeln bzw. zu erweitern:

  • das Assessmentverfahren anzuwenden
  • mit Handbuch und Materialien umzugehen
  • Sensibilität für das Thema Mobilität im Zusammenhang mit Teilhabe zu entwickeln
  • Trainingseinheiten praktisch zu erproben und diese anzuwenden
  • Instrumente und Materialien von „Kompetent mobil“ einzusetzen und zu nutzen
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Einrichtungen, die mit Menschen mit körperlichen, sensorischen, kognitiven und/oder psychischen Beeinträchtigungen arbeiten und:

Hinweis

Bei Stornierungen, die ab zehn Werktagen vor Seminarbeginn bei uns gemeldet werden, erheben wir unabhängig von der Seminardauer und dem Absagegrund eine Gebühr von 150 Euro. Die Gebühr entfällt, wenn Sie eine Ersatzperson (bitte unbedingt Name, Tätigkeit und Übernachtungswunsch angeben) schriftlich benennen, die über die notwendigen Teilnahmevoraussetzungen für das Seminar verfügt. Die Kosten von gebuchten aber nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen sowie einer nicht stornierten Vorabendanreise werden Ihnen ebenfalls in Rechnung gestellt.

Eine Terminvereinbarung erfolgt individuell. Die BGW unterstützt die Umsetzung des Förderprogramms und stellt Ihnen zwei Trainerinnen oder Trainer für wahlweise einen oder zwei Tage zur Verfügung.

Das Angebot wird ab einer Teilnahme von zehn Personen durchgeführt und ist auf maximal zwanzig Personen begrenzt. Es werden barrierefreie Seminarräumlichkeiten benötigt. Für die praktischen Einheiten eignen sich besonders gut große leere Räume, Sporthallen oder geschützte Freiflächen.

Hilfsmittel (Rollstühle und Rollatoren), die für die praktischen Einheiten benötigt werden, müssen in ausreichender Anzahl und guter Qualität von Einrichtungsseite gestellt werden.

Informationen zum Seminar

BGW Akademie Hamburg
Tel.: (040) 202 07 - 28 19
E-Mail: kompetent-mobil@bgw-online.de

Anzeigen:

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te