Navigation und Service

Müssen Gesichtsbehandlungen mit Handschuhen durchgeführt werden, wenn das Gesicht gründlich gereinigt ist?

Das Tragen von flüssigkeitsdichten Einmalhandschuhen kann neben dem Schutz vor Hautschäden auch vor dem Hautkontakt mit Corona-Viren schützen.

Da durch das Tragen von Einmalhandschuhen kein 100%-iger Schutz vor einem Hautkontakt mit Corona-Viren erzielt werden kann (Handschuhe können undicht sein oder beim Ausziehen wird die Außenseite des Handschuhs berührt), müsen die Hände nach dem Ausziehen der Handschuhe immer desinfiziert werden.

Spezielle Empfehlungen zum richtigen Einsatz von Einmalhandschuhen im Studio während der Corona-Pandemie:

  • Einmalhandschuhe dürfen nur für einen Kunden, eine Kundin genutzt werden und müssen nach dem Gebrauch entsorgt werden.
  • Geeignete Einmalhandschuhe sind solche nach DIN 374. Sie sind als persönliche Schutzausrüstung zugelassen und auch bei geringen chemischen Gefährdungen (Reinigungs- und Desinfektionsmittel) ausreichend.
  • Nach dem Handschuhablegen müssen die Hände desinfiziert werden (siehe oben).
  • Wenn Sie Baumwollhandschuhe unter den Einmalhandschuhen nutzen, müssen auch diese nach jeder Kundin, jedem Kunden gewechselt und gewaschen werden. Die Reinigung erfolgt entsprechend den Handtüchern im Studio: Waschen bei mindestens 60 Grad oder höher mit Vollwaschmittel.

(Aktualisiert: 12.05.2020)

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te