Navigation und Service

Paul Kirchmeyr – "Sähen meine Augen nicht"

Ein Monitor auf dem die Worte „dear“, „ains“ und „tr“ zu sehen sind

In der Arbeit „Sähen meine Augen nicht“ imaginiert der Fotograf Paul Kirchmeyr einerseits den Verlust seines eigenen Augenlichts mit Hilfe seiner Kamera ...
(Foto: Paul Kirchmeier)

Eine grünlich- gelbe Wand, daran in roter Signalfarbe eine breite Linie, die erst ein Stück waagrecht verläuft, dann schräg nach links unten, darüber an der Wand eine lila Hinweispfeil

... und hat andererseits die Hilfsmittel blinder beziehungsweise sehbeeinträchtigter Menschen zur Bewältigung des Alltags dokumentiert.
(Foto: Paul Kirchmeier)

ein metallener Handlauf, der einen schmalen Weg  entlangführt, dahinter üppige  Büsche und Bäume

Mit der Arbeit möchte der Fotograf darauf aufmerksam machen, ...
(Foto: Paul Kirchmeier)

Gelbe und schwarze Markierungsstreifen, die eine Treppe markieren

... dass Inklusion und Rücksichtnahme nötig sind, ...
(Foto: Paul Kirchmeier)

ein sehr unscharfes Bild zeigt die Umrisse einer Frau, die in einer Tür steht

... um Menschen mit Handicap ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.
(Foto: Paul Kirchmeier)

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te