Navigation und Service

Wie werden die Beiträge auf die Unternehmen verteilt?

Die Beitragshöhe richtet sich zunächst nach dem Finanzbedarf der Berufsgenossenschaft für das abgelaufene Kalenderjahr. Sie hat ein Jahr lang die Kosten für die Versicherungsleistungen und die Unfallverhütung vorfinanziert. Gewinne werden im System der gesetzlichen Unfallversicherung nicht erzielt.

Nachdem der Finanzbedarf ermittelt ist, sind drei Faktoren für die Verteilung auf die beitragspflichtigen Unternehmer ausschlaggebend: das meldepflichtige Bruttoentgelt der Beschäftigten, die Gefahrklasse und der jährlich neu zu bestimmende Beitragsfuß.

Hier finden Sie weitere Informationen zum aktuellen Gefahrtarif.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te