Navigation und Service

Gehören Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz für Beschäftigte in Gesundheits- und Betreuungsberufen nicht ganz normal zum Arbeitsalltag?

Alle Beschäftigten haben Anspruch auf einen sicheren Arbeitsplatz. Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz dürfen nicht einfach toleriert werden. Entscheidend ist, wie im Unternehmen mit dem Thema umgegangen wird. Studien belegen, dass Beschäftigte, die von ihrem Unternehmen gut auf mögliche Gewaltereignisse vorbereitet wurden, sich weniger belastet fühlen. Dies ist auch der Grund dafür, dass Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger häufiger Opfer von Gewalt sind und sich dadurch stärker belastet fühlen als Beschäftigte mit Berufserfahrung. Wenn offen über Gewaltereignisse gesprochen wird, wenn es eine gute Nachbereitung von Vorfällen gibt, haben die Betroffenen und die Kolleginnen beziehungsweise Kollegen die Möglichkeit, sich vorzubereiten und zu lernen. Zusammen mit anderen Maßnahmen der Gewaltprävention kann auf diese Weise Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz wirksam vorgebeugt werden.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te