Navigation und Service

Weitere Themen rund um die Organisationsberatung

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) baut Strukturen auf und gestaltet Prozesse, die sicheres und gesundes Arbeiten dauerhaft und wirkungsvoll ermöglichen. Dabei gibt es vier Phasen:

  1. Zielfindung
  2. Ist-Analyse
  3. Maßnahmenableitung
  4. Wirksamkeitsbewertung

Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) sind meist Einzelmaßnahmen zur Verhaltensprävention in den Feldern Ernährung, Entspannung und Bewegung. Sie sind zeitlich limitiert und werden punktuell eingesetzt.

Kurz gesagt: Das BGM setzt den Ziel-, Analyse- und Bewertungsrahmen für die Ableitung geeigneter BGF-Maßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren: Qualifizierung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement

Konkrete Fragen zum Arbeitsschutz, etwa zu gesetzlichen Vorschriften und Bestimmungen, beantwortet Ihre BGW-Bezirksstelle vor Ort.

An der Qualifizierung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement können Sie nur teilnehmen, wenn ein BGW-Beratungsprojekt in Ihrem Betrieb durchgeführt wird. Die Teilnahme ist in der Regel unabhängig von der Dauer und den Zielen dieses Beratungsprojekts.

Im Rahmen der Organisationsberatung kommen verschiedene Analyseinstrumente zum Einsatz:

Außerdem unterstützen wir Sie bei einer Arbeitssituationsanalyse in Ihrem Betrieb (auch für Werkstätten für Menschen mit Behinderungen).

Eine Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastung sowie weitere Online-Instrumente stellen wir Ihnen ebenfalls bereit.

Unter dem Abschnitt Bedarfsanalyse finden Sie nähere Informationen über die einzelnen Anwendungsbereiche und Inhalte der Analyseinstrumente.

Nein, "BGW Personalbefragung zur psychischen Belastung und Beanspruchung" kann nicht in allen Branchen eingesetzt werden. Sie eignet sich in der stationären und ambulanten Pflege sowie in der stationären und ambulanten Altenpflege. Außerdem ist sie in der stationären Krankenpflege, in der stationären Behindertenhilfe und in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen einsetzbar. Weitere Informationen zu dem Thema.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te