Navigation und Service

Coaching

Die BGW bietet Führungs- und Fachkräften, die im Bereich der betrieblichen Gesundheit tätig sind, sowohl Einzel- als auch Teamcoachings an. Meist werden diese Coaching-Angebote im Rahmen eines Beratungsprojekts in Anspruch genommen. Sie können aber auch unabhängig davon durchgeführt werden.

Bei der Abrechnung orientieren wir uns an unserem Beratungstagessatz. Dementsprechend ergeben sich für fünf eineinhalbstündige Coaching-Einheiten Kosten von 750 Euro (ohne Mehrwertsteuer).

Die BGW legt ihren Fokus auf die betriebliche Organisationsberatung und die Etablierung eines systematischen Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Im Unterschied zu Krankenkassen unterstützt die BGW Gesundheitstage in der Regel nicht.

Rückenkurse werden von der BGW nicht angeboten.

Sie können aber die Rückensprechstunden in den Schulungs- und Beratungszentren (BGW schu.ber.z) oder im Bedarfsfall das Rückenkolleg nutzen.

Die BGW bietet zudem Unterstützungsangebote in Form von Beratungsprojekten, um die Arbeitsbedingungen rückengerecht zu gestalten.

Die BGW bietet ihren versicherten Betrieben ein umfangreiches und kostenloses Seminarprogramm an.

Beispiele für Seminare zum Umgang mit Stress:

Beispiele für Seminare rund um das rückengerechte Arbeiten:

Die Seminare richten sich an Verantwortliche, die als Multiplikatoren in ihrem Arbeitsumfeld wirken. Der Fokus liegt auf der Verhältnisprävention im Sinne der Gestaltung von Arbeitsbedingungen.

Kurse, die sich direk an die Beschäftigten richten (beispielsweise Stressbewältigung, Rückenkurse oder Angebote zur Rauchentwöhnung) werden von der BGW nicht gefördert. Sprechen Sie gegebenenfalls die gesetzlichen Krankenkassen darauf an.

Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin, gesundheitsgerechte Arbeitsmittel (z.B. rückenschonende Bürostühle) zur Verfügung zu stellen.

Sollten jedoch im Rahmen einer beruflichen Wiedereingliederung nach einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit besondere Hilfsmittel erforderlich sein, übernimmt die BGW gegebenenfalls die Kosten. Hierzu setzen Sie sich einfach mit Ihrer zuständigen Bezirksverwaltung der BGW in Verbindung.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te