Navigation und Service

Ich arbeite in der Pflege und habe rote, raue und rissige Hände. Besteht eine Allergie gegen das Händedesinfektionsmittel?

Allergien gegen Händedesinfektionsmittel sind sehr selten. Aus diesem Grunde ist zunächst nicht anzunehmen, dass die geschilderten Beschwerden auf eine allergische Reaktion gegenüber dem Händedesinfektionsmittel zurückzuführen sind. Händedesinfektion ist im Vergleich zur Händewaschung hautschonender und als hygienische Maßnahme zudem in der Regel wirkungsvoller.

Der größte Risikofaktor für Hautschäden im Gesundheitsdienst ist die Feuchtarbeit und der Kontakt zu Tensiden sowie das längere Tragen von Handschuhen. Behalten Sie die Händedesinfektion bei und beschränken Sie die Händewaschungen auf das notwendige Minimum.
Falls diese Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, sollte eine Abklärung der Beschwerden beim Hautarzt oder Hautärztin bzw. Betriebsarzt/in erfolgen. Sollte tatsächlich eine Allergie gegen einen Inhaltsstoff des verwendeten Händedesinfektionsmittels diagnostiziert werden, lässt sich in der Regel ein gut verträgliches Ersatzprodukt finden.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te