Navigation und Service

Eine Schwangere ist an ihrem Arbeitsplatz Infektionskrankheiten über das allgemeine Maß hinaus ausgesetzt (zum Beispiel in der vorschulischen Kinderbetreuung mit Kontakt zu Kindern unter 6 Jahren gegenüber Masern, Röteln und Ringelröteln). Was passiert, wenn ihr Immunstatus wegen mangelnder Mitarbeit ungeklärt bleibt?

Sobald die Schwangerschaft bekannt ist, muss der Betrieb ein befristetes Beschäftigungsverbot für den Umgang mit Kindern unter sechs Jahren aussprechen, bis der Immunstatus geklärt ist. Solange der Immunstatus nicht geklärt ist oder wenn kein ausreichender Immunschutz vorhanden ist, besteht weiterhin das befristete Beschäftigungsverbot für den Umgang mit Kindern unter 6 Jahren. Der Betrieb muss in der Folge prüfen, ob eine Umsetzung an einen anderen Arbeitsplatz mit einem anderen Tätigkeitsprofil möglich ist.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te