Das Schwarz-Weiß-Foto „Liebe“ aus der Reihe „Barrieren begreifen – Brücken beschreiten“ zeigt zwei Hände. Vor unscharfem Hintergrund ragen von links und rechts oben die Arme eines Mann und einer Frau ins Bild. Auf der nach vorne geöffneten Handfläche des Mannes liegt die weibliche, etwas dickliche Hand. Die beiden Hände sind fest miteinander verschränkt, die Hände eines Liebespaars. Arme und Hände bilden zusammen ein V. Dazu erläutert die Bildunterschrift des Fotografen Marco Boehm: Ein Tabuthema unserer Gesellschaft ist die Liebe unter Menschen mit Behinderung. Das Recht auf freie Entfaltung und Teilhabe an der Gesellschaft darf hier nicht aufhören.