Zweites Foto aus der Reihe „Der König im Rollstuhl“. Auf dem glatten schwarzen Boden liegt Roland in schwarzer Hose und schwarzem Hemd, dessen Ärmel fast bis zum Ellbogen hochgezogen sind, auf seiner rechten Seite. Sein Kopf ruht auf dem rechten Arm, den er nach vorne ausgestreckt hat, die Finger der rechten Hand sind nach innen gebogen, der Zeigefinger steht leicht nach oben ab, der Daumen ruht auf ihm. Kopf und Blick sind nach unten auf die linke Hand gerichtet, die er knapp unterhalb der Hüfte in einem 90 Grad-Winkel abgebogen hat. Die Fingerkuppen berühren den Boden, die Finger sind sehr stark gespreizt, die Anspannung lässt die Muskeln auf seinem Unterarm hervortreten. Ein schwaches Licht von vorne erhellt seinen rechten Unterarm und seine grauen Haare, die dem Licht zugewandten Teile seines Gesichts und die abgewinkelte rechte Hand, deren Daumen sich in der Fläche des Bodens spiegelt. Seiner Körpersilhouette folgend ist die dunkle Wand hinter ihm matt beleuchtet.