Navigation und Service

Angehende Sozialversicherungsfachangestellte bei der BGW: Sie hat einen Job mit Zukunft gewählt

Ausbildung in der Sozialversicherung: Spannende Aufgaben und klasse Vergütung

Bewerbungen sind wieder ab August 2019 möglich.

Du möchtest einen sinnvollen Job erlernen und findest es gut, wenn Menschen nach einem Unfall oder einer Krankheit wieder fit gemacht werden? Dann werde Sozialversicherungsfachangestellte/-r. Bei der BGW erhältst Du vielfältige Aufgaben und genießt die Vorzüge des öffentlichen Dienstes.

Kein langweiliger Schreibtischjob

In Deiner dreijährigen Ausbildung lernst Du, Menschen professionell zu helfen: Bei Unfällen oder Berufskrankheiten von Versicherten organisierst Du die medizinische Heilbehandlung. Dazu gehört auch Entschädigungen, Renten oder andere Leistungen zu berechnen.

Du berätst Mitgliedsbetriebe, wenn es um Beiträge und Versicherungsfragen geht. Dabei kannst Du beweisen, dass Du das System der gesetzlichen Unfallversicherung verstehst und wendest Dein Wissen praktisch an.

Mix aus Theorie und Praxis

Als Azubi arbeitest Du an einem unserer bundesweit zwölf Standorte sowie in der Hauptverwaltung Hamburg. Dabei bist Du in Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen, besonders wenn‘s mal knifflig wird. In der BGW beraten und fördern Dich erfahrene Ansprechpersonen.

Acht bis 13 Wochen pro Jahr gehst Du zur Berufsschule. Hinzu kommen drei Vollzeitlehrgänge an den Hochschulen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in Bad Hersfeld oder in Hennef.

Die Ausbildung bei der BGW bietet Dir Sicherheit und Perspektiven im öffentlichen Dienst. So erhältst du zum Beispiel die Möglichkeit, durch das Studium Sozialversicherung später in den gehobenen Dienst aufzusteigen.

Leistungen im Überblick

  • Ausbildungsvergütung: 1.117 Euro brutto im mittleren Verwaltungsdienst (Stand: 2018)
  • 400 Euro Prämie bei erfolgreichem Abschluss und jährliche Lernmittelzuschüsse
  • Angebote zur Gesundheitsförderung und viele weitere Extras für Beschäftigte

Voraussetzungen: Was Du mitbringen solltest

  • Mindestens Realschulabschluss
  • Fähigkeit zum analytischen Denken
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Belastbarkeit bei hohem Arbeitsaufkommen
  • Überzeugungsfähigkeit und Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit

Wir fördern Vielfalt und freuen uns auf Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

 

Infos zum nächsten Bewerbungsverfahren

  1. Individuelles Bewerbungsschreiben
  2. Lebenslauf
  3. Kopien der letzten vier Schul-Halbjahreszeugnisse
  4. Kopie des Schulabschlusszeugnisses (wenn bereits vorhanden)
  5. Arbeitszeugnisse, Ausbildungs- und Studienabschlüsse
  6. Praktikumsbescheinigungen/-zeugnisse
  7. Weitere Anlagen, zum Beispiel
  • Motivationsschreiben
  • Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten
  • Nachweise zu Weiterbildungen
  • Schwerbehinderten-Ausweis
  • Eingliederungs- oder Zulassungsschein (Soldat oder Soldatin im Sinne des § 7 SVG)

Lies bitte auch die Hinweise zum Bewerbungsverfahren!

Ansprechpersonen bei der BGW: Fragen und Antworten zu deiner Ausbildung

Du interessierst Dich für eine Ausbildung bei der BGW? Dann nimm Kontakt mit unseren Ansprechpersonen auf: Laura Hellfritz, Marek Partschefeld und Dajana Kort informieren zur Ausbildung und zum Studium.

Auskünfte über die einzelnen Standorte erhältst Du von den in den Ausschreibungen genannten Personen.

 

Hier gibt‘s Infos zum Bewerbungsverfahren und Tipps für gute Bewerbungen, etwa zum Motivationsschreiben. Zum Wegweiser rund um die Bewerbung.

  • Duale Ausbildung mit viel Berufspraxis
  • Attraktive Ausbildungsvergütung
  • Mix aus Theorie und Praxis
  • Anspruchsvolle Fachfragen lösen
  • Kommunikativ arbeiten
  • Qualifizierung für den mittleren Dienst
  • Angebote zur Gesundheitsförderung nutzen
01.10.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te