Navigation und Service

BGW-Zelt vor der Eröffnung

BGW auf dem Tag der Begegnung

Auf Europas größtem Fest für Menschen mit und ohne Behinderungen hat die BGW ein Zeichen für Inklusion gesetzt. In Köln bot sie ein breites Programm mit Musik, Klettern, Informationen und mehr.

In Sachen Inklusion hat die BGW schon einiges zu bieten. Was liegt also näher, als Interessierten die entsprechenden Angebote vorzustellen? Aus diesem Gedanken heraus plante die BGW ihren ersten Auftritt beim Tag der Begegnung im Mai 2017.

BGW-Zelt+vor+der+Er%C3%B6ffnung (Bild anzeigen)Das BGW-Zelt vor der Eröffnung des Festes ...

BGW-Zelt+mit+ganz+vielen+Menschen+darin. (Bild anzeigen)... während die ersten Besucherinnen und Besucher von den BGW-Angeboten angezogen wurden und ...

BGW-Zelt+mit+ganz+vielen+Menschen+darin. (Bild anzeigen)... gut gefüllt während des ganzen Tages der Begegnung.

Klettern+f%C3%BCr+alle+am+BGW-Kletterturm (Bild anzeigen)Klettern für alle am BGW-Kletterturm

Klettern+f%C3%BCr+alle+am+BGW-Kletterturm (Bild anzeigen)Eine gute Möglichkeit, die Talente der jeweils anderen zu entdecken und gemeinsam etwas zu erreichen.

Zuschauer+stehen+vor+der+B%C3%BChne%2C+wo+gerade+die+Kompetent-mobil-Show+l%C3%A4uft. (Bild anzeigen)Inklusiv und stimmgewaltig zog die Kompetent-mobil-Show jung und alt in ihren Bann.

Zuschauer+stehen+vor+der+B%C3%BChne%2C+wo+gerade+die+Kompetent-mobil-Show+l%C3%A4uft. (Bild anzeigen)Auch auf der Außenbühne wurde die Kompetent-mobil-Show gezeigt, bei großem Publikumsinteresse.

In Köln verfolgte die BGW verschiedene Ziele: So ging es darum, zum Handeln zu motivieren. Ferner wurde auf das BGW forum im September 2017 hingewiesen, das die Behindertenhilfe in den Mittelpunkt stellt. Nicht zuletzt ging es darum, sich innerhalb der Wohlfahrtsszene zu vernetzen.

Inklusives Klettern

Als Publikumsmagnet erwies sich ein fünf Meter hoher Kletterturm. Hintergrund ist, dass die BGW aktuell eine Studie auflegt, die ermittelt, ob und wie die Arbeitsfähigkeit von Menschen mit Beeinträchtigungen durch inklusives Klettern gesteigert werden kann - denn allgemeine therapeutische Erfolge dieses Sportes sind schon heute belegt.

In Zusammenarbeit mit der Handicap-Klettergruppe des Deutschen Alpenvereins, Sektion Rheinland, konnten sich alle Besuchende am Turm versuchen, ob mit oder ohne Behinderungen.

Inklusives Klettern auf dem BGW forum 2017

Auf dem großen Kongress zum Gesundheitsschutz in der Behindertenhilfe (04. - 06. September in Hamburg) wird dieses Angebot das Programm bereichern.

Programmhöhepunkte: Informieren – Erleben – Austauschen

 

Kompetent mobil

Das Programm Kompetent mobil stärkt Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrer Mobilitätskompetenz - individuell und computergestützt. Wie das geht und vor welchen Herausforderungen Menschen mit Handicap im Alltag stehen, zeigt die Kompetent mobil-Musical-Show, die auch die Zuschauenden auf dem Tag der Begegnung begeisterte.

Menschen mit Behinderungen, die selbst Trainings durchlaufen haben, stehen gemeinsam mit ihrem Mobilitätstrainer und Musical-Stars auf der Bühne. Das Besondere: Alle zusammen haben am Showkonzept mitgewirkt. Das Ergebnis überzeugt inhaltlich - und bietet beste Unterhaltung, wie die dichten Reihen im BGW-Zelt und vor einer der Bühnen beim Tag der Begegnung zeigten.

Mehr über Kompetent mobil erfahren

Lernen Sie das Programm mit seinen vielseitigen Möglichkeiten kennen!

Kompetent mobil: Förderung von Teilhabe durch Mobilität

 

"Alles gut?" Fachsymposium zum Bundesteilhabegesetz

Begonnen hatte der Tag der Begegnung für die BGW schon am Vorabend mit einem Fachsymposium zu den Auswirkungen des Bundesteilhabegesetztes (BTHG) auf die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen.

Im KölnSky nahe dem Festgelände diskutierten rund 130 Leitungskräfte über die Chancen von Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Arbeit sei ein zentraler Teil des gesellschaftlichen Lebens und deshalb für die Inklusion besonders wichtig, so der Hauptgeschäftsführer der BGW, Prof. Dr. Stephan Brandenburg.

"Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) schafft Anreize für die Beteiligung von Menschen mit Behinderungen, und es fördert wichtige Teilbereiche der Inklusion", so Prof. Dr. Brandenburg.

Fachinterviews zur Inklusion

Im Zusammenhang mit dem Tag der Begegnung sind bei einem Fachsymposium der BGW drei Fachinterviews entstanden - zum Bundesteilhabegesetz, zur Rolle des Sports für die Inklusion und zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt.

Fachinterviews: Meinungen und Ratschläge zur Inklusion

 

Über den Tag der Begegnung

Die BGW beteiligte sich im Mai 2017 zum ersten Mal am Tag der Begegnung. Dieser gilt als Europas größtes Fest für Menschen mit und ohne Behinderungen. Rund 40.000 Menschen fanden ihren Weg in den Kölner Rheinpark, um sich über verschiedene Aspekte von Inklusion zu informieren und diese lebensnah darzustellen. Rund 200 Institutionen präsentierten sich mit Messeständen, rund zwei Drittel davon aus der Wohlfahrtsszene.

 

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te