Navigation und Service

Mehr Mobilität für Menschen mit Behinderungen ermöglichen

"Kompetent mobil" – unter diesem Titel hat die BGW im Rahmen einer Kooperationspartnerschaft ein praxisbezogenes Schulungskonzept entwickelt, mit dem Menschen mit Behinderungen in ihrer Mobilität und damit bei der Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben unterstützt werden können.

Ängste ab- und Selbstvertrauen aufbauen

Viele Beschäftigte von Werkstätten für Menschen mit Behinderungen wollen und könnten auch außerhalb ihrer Einrichtungen Arbeitsstellen oder Praktikumsplätze aufsuchen, wenn die Mobilität einfacher wäre. Dabei geht es nicht nur um Treppen und Bordsteinkanten, sondern vor allem um die Kompetenz, sich im öffentlichen Raum zurechtzufinden und Wege selbständig zu bewältigen, ob mit Bus und Bahn, mit dem Fahrrad, Rollstuhl oder zu Fuß. Oft geht es vor allem darum, Ängste ab- und Selbstvertrauen aufzubauen sowie Unfallrisiken zu minimieren. Von der individuellen Behinderung – körperlich, sensorisch, kognitiv oder psychisch – hängt es ab, welches spezielle Förderungskonzept den konkreten Bewegungsradius erweitern kann.

Trainingskonzept "Kompetent mobil"

Die BGW hat gemeinsam mit dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS), dem Berufsförderungswerk Bad Wildbad im Schwarzwald und dem Josefsheim Bigge im Sauerland das Trainingskonzept "Kompetent mobil" entwickelt, das vom Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) wissenschaftlich begleitet und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BAMS) unterstützt wurde. Es ermöglicht Menschen mit Behinderungen, individuell und bedarfsgerecht zu trainieren, wie sie sich auf dem Weg zum Arbeitsplatz und dort vor Ort sicher bewegen können. "Kompetent mobil" stellt somit einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention dar.

Bestandteile des Konzepts

Das Programm umfasst Lerneinheiten zu verschiedenen Bereichen, die je nach Bedarf modular zusammengestellt werden können. Alle Einheiten sind in einem pädagogischen Handbuch zusammengestellt, das unter www.kompetent-mobil.de kostenlos abgerufen werden kann. Um den individuellen Unterstützungsbedarf herauszufinden, beginnt das Training mit einem Assessment, das speziell auf die Mobilität ausgerichtet ist, bestehend aus Selbsteinschätzung, Interview und Trainer-Fragebogen. Ergänzend werden Seminare und praktische Trainings angeboten. Das Konzept wurde bereits auf mehreren Fachveranstaltungen vorgestellt und von den bisherigen Nutzern als sehr hilfreich und praxisorientiert bewertet.

25.02.2016

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te