Navigation und Service

Forschungsprojekt im Arbeitsfeld Logopädie/Sprachtherapie

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt ein Forschungsprojekt der Universität Hildesheim zur Arbeits- und Gesundheitssituation von sprachtherapeutischen Fachkräften. In einer Online-Befragung werden psychische Belastungsfaktoren sowie deren Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten untersucht.

Puzzle mit fehlendem Puzzleteil

Die BGW schafft Basiswissen für die Prävention

Die Arbeitsbelastung der Berufsgruppe sprachtherapeutischer Fachkräfte ist bisher kaum wissenschaftlich erforscht. Eine Sichtung diverser Studien zeigt, dass sich wenig Aussagen über Belastungsfaktoren bezüglich der Organisation, der Inhalte und dem sozialen Umfeld bei der Arbeit finden.

Die BGW fördert jetzt ein Forschungsprojekt der Universität Hildesheim, welches die Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten untersucht. Die Erkenntnisse des Projekts helfen dabei, konkrete Präventionsmaßnahmen für die Gesundheit dieser Berufsgruppe zu entwickeln.

Online-Befragung bei sprachtherapeutischen Fachkräften

Per Zufall wurden 2.000 versicherte Mitglieder der BGW aus dem Bereich Logopädie/Sprachtherapie ausgewählt. Diese werden schriftlich von der BGW kontaktiert und zu einer Teilnahme an der Studie eingeladen. Mit der Einladung werden diese die Zugangsdaten zu der Befragung übermittelt bekommen. Der Online-Fragebogen ist für die Teilnehmenden bis zum 02.10.2019 freigeschaltet. Dieser wurde auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt.

Teilnehmen können sowohl der Unternehmer bzw. die Unternehmerin und bis zu 15 Beschäftigte der Praxis, die derzeit als therapeutische Fachkräfte im Arbeitsfeld Logopädie/Sprachtherapie (z. B. Logopädin/Logopäde, Sprachheilpädagogin/Spracheilpädagoge, Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin/Atem-, Sprech- und Stimmlehrer) tätig sind. Auch Geschäftspartnerinnen und -partner in einer Gemeinschaftspraxis oder Praxisgemeinschaft dürfen gerne mitmachen.

Die Befragungsdaten werden im Rahmen einer Online-Studie von der Universität Hildesheim erhoben und ausgewertet.

Datenschutz und Datensicherheit

Um den Datenschutz zu gewährleisten, findet die Befragung auf anonymer Basis statt, d. h. dass über die in der Studie erhobenen Daten keinerlei Rückschlüsse auf die teilnehmende Person oder Praxis gezogen werden können. Die Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken erhoben und ausgewertet. Einflüsse auf das Kundenverhältnis zur BGW sind durch das methodische Vorgehen und die Organisation der Studie ausgeschlossen.

Die Forschungsergebnisse stehen hier nach Abschluss des Projekts voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 zur Verfügung.

Kontakt für Rückfragen:

Autor(en): J. Berg

10.07.2019

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te