Navigation und Service

Berufs-Genossenschaft für Gesundheits-Dienst und Wohlfahrts-Pflege (BGW)

Wer ist die BGW?

BGW ist eine Abkürzung.

BGW heißt: Berufs-Genossenschaft für Gesundheits-Dienst und Wohlfahrts-Pflege.

Und was macht die BGW?

Die BGW ist eine Versicherung.

In dieser Versicherung sind alle Mitabeiterinnen und Mitarbeiter von einem Betrieb versichert.

Zum Beispiel Friseure, Alten-Pfleger, Kranken-Pfleger, Tier-Ärzte, Erzieherinnen und Apothekerinnen.

Der Betrieb bezahlt Beiträge an die Versicherung.

Das bedeutet: Der Betrieb bezahlt Geld an die Versicherung.

Die BGW kümmert sich um ihre Versicherten.

Das bedeutet: Dass sie bei der Arbeit gesund bleiben.

Und dass sie bei der Arbeit fit bleiben.

Die BGW hilft, wenn bei der Arbeit ein Unfall passiert.

Und die BGW hilft, wenn jemand durch die Arbeit krank wird.

Zum Beispiel machen starke Rücken-Schmerzen krank.

Aktion "Denk an mich. Dein Rücken"

Viele Menschen haben Rücken-Schmerzen.

Deshalb macht die gesetzliche Unfall-Versicherung eine Aktion.

Die Aktion heißt: Denk an mich. Dein Rücken.

Die gesetzliche Unfall-Versicherung gibt viele Tipps, wie man seinen Rücken gesund halten kann.

So kann man fit und gesund zur Arbeit gehen.

Hier geht es zu den Seiten der Aktion in Leichter Sprache.

Was sollte man noch über Berufs-Genossenschaften wissen?

Hier erklären wir weitere Begriffe in Leichter Sprache.



Informationen und Broschüren in Leichter Sprache

17.03.2015

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)