Navigation und Service

BGW-Fotoausstellung "Mensch – Arbeit – Alter": Tourstart auf dem Gänsemarkt in Hamburg

Pflege geht alle an, sie kann jeden und jede betreffen, denn immer mehr Menschen benötigen im Alter Unterstützung. Vom 13. bis 30. September sind auf dem Hamburger Gänsemarkt ausgezeichnete Fotoarbeiten zum Thema zu sehen.

Licht- und Schattenseiten in der Altenpflege

In der Corona-Krise hat sich wieder gezeigt: Pflege ist unverzichtbar. Bereits vor der Pandemie hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) diesem Berufsfeld einen Fotowettbewerb gewidmet. Die prämierten Bilder von „Mensch – Arbeit – Alter“ sind nun in einer Wanderausstellung zu sehen, die am 13. September in Hamburg startet.

In den preisgekrönten Ergebnissen des Fotowettbewerbs "Mensch – Arbeit – Alter", den die BGW ausgerichtet hat, steht das gesellschaftlich wichtige Thema Pflege im Mittelpunkt. Die ausgewählten Fotoarbeiten zeigen unterschiedliche Perspektiven und Aspekte, Licht- wie Schattenseiten des Alltags und regen zur Reflexion und Diskussion über die Pflege an.

Die Preisträger

Vier Fotoarbeiten wurden von der Jury besonders ausgezeichnet:

  • Den ersten Preis erhielt Marlene Hoberger aus Hamburg für die Fotoserie "Leere Tage". Sie fotografierte über sechs Monate die tägliche Routine in einem Pflegeheim und stellt die Leere des Alltags der Bewohnerinnen und Bewohner in den Mittelpunkt.
  • Der zweite Preis ging an Livia Kappler aus Berlin. Mit ihren "Badezimmer-Begegnungen" lenkt sie den Blick auf besonders intime Momente und wahrt durch geschickt gewählte Bildausschnitte stets die Privatsphäre der Protagonisten.
  • Auf den dritten Platz kam Tomas Engel aus Hamburg mit der Serie "Walter und Marie". Er begleitete einen 93-jährigen Patienten in den letzten Lebenswochen und zeigt dessen Beziehung zu seiner Tochter in der Zeit des nahenden Abschieds.
  • Einen Sonderpreis vergab die Jury an Lisa-Marie Kaspar aus Würzburg für ein Foto aus der Serie "Berührungspunkte". Es zeigt den Blickkontakt zwischen einer Pflegeheimbewohnerin und einem Therapie-Lama.

Auch die weiteren prämierten Einzelfotos und Bilderreihen machen deutlich, was Pflegekräfte täglich leisten. Mit ihrem zweiten Fotowettbewerb knüpft die BGW an ihr Engagement für die Pflege an. "Wir setzen uns dafür ein, dass Pflegende gesund und sicher arbeiten können. Dazu gehören nicht nur entsprechende Arbeitsbedingungen, sondern auch die Wertschätzung ihrer Tätigkeit", sagt Prof. Dr. Stephan Brandenburg, Hauptgeschäftsführer der BGW.

Mehr erfahren – auch zum aktuellen Fotowettbewerb

Weitere Informationen zu den Ergebnissen ihres Fotowettbewerbs "Mensch – Arbeit – Alter" gibt die BGW unter www.bgw-online.de/fotowettbewerb und informiert dort immer aktuell über weitere Ausstellungstermine und -orte. Zudem informiert die BGW dort bereits über ihren nächsten Fotowettbewerb: Unter dem Motto "Mensch – Arbeit – Handicap" sucht sie bis zum 30. November fotografische Beiträge zum Thema Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben.

(ca. 2.920 Zeichen)

Über uns

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für knapp neun Millionen Versicherte in mehr als 656.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Ansprechpersonen für die Presse:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Torsten Beckel und Mareike Berger, Kommunikation
Pappelallee 33/35/37, 22089 Hamburg
Telefon (040) 202 07 - 27 14, Telefax (040) 202 07 - 27 96
E-Mail: presse@bgw-online.de

02.09.2020

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te