Navigation und Service

Private Pflegeunternehmen stärken die Gesundheit ihrer Teams

bpa und BGW in Baden-Württemberg vereinbaren Kooperation für gesundes Arbeiten in der Pflege

Die bpa-Landesgruppe Baden-Württemberg und die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) werden künftig enger zusammenarbeiten und haben eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel der Kooperation ist es, mit den Angeboten der BGW das betriebliche Gesundheitsmanagement und den Arbeitsschutz in den Mitgliedseinrichtungen zu stärken und die Rechtssicherheit für die Verantwortlichen zu verbessern.

"Gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das Rückgrat jedes Pflegedienstes und jeder Pflegeeinrichtung und ein wichtiger Baustein für die Attraktivität unserer Mitgliedsunternehmen als Arbeitgeber", sagt der bpa-Landesvorsitzende Rainer Wiesner. "Deshalb spielt die Gesundheitsförderung für private Träger immer schon eine wichtige Rolle. Jetzt gehen wir gemeinsam mit der BGW noch einen Schritt weiter und schaffen passgenaue Informationen zu Präventionsangeboten der BGW für den Pflegealltag."

"Die Arbeit in der Pflege fordert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein hohes Maß an Engagement ab. Deshalb ist es wichtig, möglichst früh und kontinuierlich die Gesundheit der Pflegenden im Blick zu haben", so Erhard Weiß, Leiter der BGW-Bezirksstelle Karlsruhe. Über die strategische Partnerschaft mit dem bpa freut Weiß sich sehr: "Wir haben bei der BGW gute Instrumente für systematischen Arbeitsschutz und betriebliches Gesundheitsmanagement entwickelt. Über die Partnerschaft mit dem bpa, dem größten Leistungserbringerverband in Baden-Württemberg, bringen wir diese Instrumente auch in die Praxis."

Mit der neuen Kooperation erhalten Pflegeheime, Tagespflegen und Pflegedienste schnellere und umfangreichere Informationen zur Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie neue Konzepte zur systematischen Organisation des Arbeitsschutzes. Dazu planen bpa und BGW neben einem engen Austausch auch zusätzliche Veranstaltungen wie regionale Seminare zur Prävention und zum Gesundheitsmanagement in ganz Baden-Württemberg.

(ca. 1.960 Zeichen)

Über die BGW

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über 8,5 Millionen Versicherte in mehr als 645.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Über den bpa

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) bildet mit mehr als 11.000 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast 1.200 in Baden-Württemberg) die größte Interessenvertretung privater Anbieter sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der ambulanten und (teil-)stationären Pflege, der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund 335.000 Arbeitsplätze und circa 25.000 Ausbildungsplätze (siehe www.youngpropflege.de oder auch www.facebook.com/Youngpropflege). Die Investitionen in die pflegerische Infrastruktur liegen bei etwa 26,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa)
Stefan Kraft, Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle Baden-Württemberg
Telefon (0711) 960 49 60
www.bpa.de

24.01.2020

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te