Navigation und Service

BGW-Symposium "Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz": jetzt anmelden

Viele Beschäftigte in Pflege- und Betreuungsberufen erleben in ihrem Arbeitsalltag Gewalt und Aggression. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) veranstaltet am 22. und 23. November in Radebeul bei Dresden eine Fachtagung zum Thema.

Auf der Agenda dieses mittlerweile vierten BGW-Symposiums "Gewalt und Aggression am Arbeitsplatz" stehen die Prävention, Möglichkeiten der Deeskalation sowie die Nachsorge nach traumatischen Erlebnissen. Einen besonderen Fokus setzen Referentinnen und Referenten diesmal auf das Thema "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz".

Die Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte, Personalverantwortliche, Akteurinnen und Akteure im Arbeitsschutz oder in der betrieblichen Interessenvertretung von Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Bei der Sächsischen Landesärztekammer ist eine Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte beantragt, beim VDSI eine Anerkennung als Weiterbildungsveranstaltung für Sicherheitsfachkräfte.

Das Symposium findet im Radisson Blu Park Hotel Radebeul statt. Die Kongressgebühr beträgt 110 Euro, inklusive einer gemeinsamen Abendveranstaltung. Übernachtungen können hinzugebucht werden. Weitere Informationen – auch das vollständige Veranstaltungsprogramm – finden sich im Anmeldeportal unter www.bgw-online.de/gewalt-symposium.

(ca. 1.380 Zeichen)

Über uns

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über 8,4 Millionen Versicherte in rund 640.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Ansprechpersonen für die Presse:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Torsten Beckel und Sandra Bieler, Kommunikation
Pappelallee 33/35/37, 22089 Hamburg
Telefon (040) 202 07-27 14, Telefax (040) 202 07-27 96
E-Mail: presse@bgw-online.de


01.06.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te