Navigation und Service

Behindertenhilfe: Gesundes Arbeiten verdient einen Preis

Unternehmen können sich jetzt um den BGW-Gesundheitspreis 2017 bewerben

Arbeitsplätze von heute ermöglichen in aller Regel ein sicheres Arbeiten. Doch über die Einhaltung von Arbeitsschutzstandards hinaus lässt sich für die Gesundheit der Menschen vor Ort noch einiges mehr bewegen. Wie das geht, zeigen auch die guten Beispiele von Einrichtungen der Behindertenhilfe. Jetzt können sie dafür einen Preis erhalten: Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ruft dazu auf, sich um den BGW-Gesundheitspreis 2017 zu bewerben. Mit insgesamt 45.000 Euro Preisgeld werden wegweisende Konzepte zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeitenden sowie der in Werkstätten beschäftigten Menschen mit Behinderungen ausgezeichnet.

Wer kann sich bewerben?

Angesprochen sind alle bei der BGW versicherten Einrichtungen, die in der Behindertenhilfe tätig sind. Bei der Bewertung geht es insbesondere darum, wie Gesundheit im Unternehmen verankert ist: Stellenwert, Ziele, Strukturen, Prozesse, Planungsstand und Perspektiven. Berücksichtigt werden nur Maßnahmen, die über die gesetzlichen Mindestanforderungen für die Sicherheit und Gesundheit im Betrieb hinausgehen. Nicht alles muss dabei schon praktisch umgesetzt sein.

Wie erfolgt die Bewertung?

Im ersten Schritt füllen die Einrichtungen einen Fragebogen aus und beschreiben ihr besonderes Engagement. Die Fragen basieren auf den Qualitätskriterien des "Europäischen Netzwerks für betriebliche Gesundheitsförderung", einem Kooperationsprojekt der Weltgesundheitsorganisation WHO. Eine Fachjury aus der BGW-Selbstverwaltung trifft danach eine Vorauswahl unter den eingegangenen Bewerbungen und nimmt in einer zweiten Runde die nominierten Unternehmen vor Ort unter die Lupe.

Was ist zu gewinnen?

Die Gesamtsumme von 45.000 Euro wird unter den siegreichen Einrichtungen aufgeteilt und kann zur Finanzierung von weiterführenden Vorhaben aus dem Bereich der betrieblichen Prävention eingesetzt werden. Die Preisverleihung erfolgt am 5. September 2017 in Hamburg auf dem Fachkongress BGW forum 2017 "Gesundheitsschutz in der Behindertenhilfe".

Wie kann man sich bewerben?

Die Ausschreibungsunterlagen einschließlich des am Computer ausfüllbaren Fragebogens sowie weitere Informationen stehen online zur Verfügung: www.bgw-online.de/gesundheitspreis. Sie können außerdem telefonisch unter (040) 202 07 - 32 19 sowie per Fax unter (040) 202 07 - 32 98 angefordert werden. Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2016.

Über uns

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über 8 Millionen Versicherte in rund 630.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Ansprechpersonen für die Presse:

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW)
Torsten Beckel und Sandra Bieler, Kommunikation
Pappelallee 33/35/37, 22089 Hamburg
Telefon (040) 202 07-27 14, Telefax (040) 202 07-27 96
E-Mail: presse@bgw-online.de


06.09.2016

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te