Navigation und Service

Digitaler Lohnnachweis: Frist für Unternehmen läuft

BGW magazin, Ausgabe 4/2019

Zum Jahresende steht wieder die Abgabe des digitalen Lohnnachweises an. Mit dem Online-Verfahren melden Unternehmen Daten unter anderem zum Arbeitsentgelt der Beschäftigten im abgelaufenen Kalenderjahr 2019 an die BGW. Dies ist zur Beitragsberechnung erforderlich. Wurde kein Personal beschäftigt – auch keine Aushilfen –, ist keine Meldung nötig.

Digitaler Lohnnachweis

Termin für den digitalen Lohnnachweis und die UV-Jahresmeldung ist der 16. Februar.
(Foto: stock.adobe.com/dikobrazik)

Es gibt zwei Wege zum digitalen Lohnnachweis. Entscheidend ist, ob im Unternehmen ein Entgeltabrechnungsprogramm genutzt wird. In jedem Fall muss vor dem digitalen Lohnnachweis jährlich der sogenannte Stammdatenabruf erfolgen. Dabei werden allgemeine Daten zum Unternehmen, insbesondere zur Gefahrtarifstelle, abgeglichen.

Vorgehen mit Abrechnungssoftware

Sofern das Unternehmen ein Entgeltabrechnungsprogramm nutzt, kann der Stammdatenabruf zu einem beliebigen Zeitpunkt im Kalenderjahr durchgeführt werden. Es bietet sich an, das gleich zu Jahresbeginn zu tun. Am Ende des Jahres steuert das Programm dann die Übermittlung der Daten des eigentlichen Lohnnachweises.

Vorgehen mit Ausfüllhilfe

Unternehmen, die kein Entgeltabrechnungsprogramm nutzen, können auf eine systemgeprüfte Ausfüllhilfe (sv-net) ausweichen. Der Ablauf ist etwas anders: Am Ende des Jahres wird zunächst der Stammdatenabruf durchgeführt und unmittelbar danach die Meldung zum Lohnnachweis abgegeben.

Zusätzlich erforderlich: UV-Jahresmeldung

Unabhängig vom digitalen Lohnnachweis ist auch die UV-Jahresmeldung durchzuführen. Diese ist Teil des DEÜV-Verfahrens zur Sozialversicherung und dient als Basis für Betriebsprüfungen, die über die Deutsche Rentenversicherung durchgeführt werden. Auch dies kann über das Entgeltabrechnungsprogramm oder alternativ eine Ausfüllhilfe erfolgen.

Termin für den digitalen Lohnnachweis und die UV-Jahresmeldung ist der 16. Februar 2020!

Feedback: Wie finden Sie diesen Artikel?

Geben Sie uns eine Rückmeldung und tragen Sie dazu bei, weitere Ausgaben des BGW magazins zu gestalten!

Autor(en): Andreas Dietzel

Weitere Informationen zum Meldeverfahren:

Weitere Artikel aus unserem Kundenmagazin:

01.11.2019

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te