Navigation und Service

Jetzt auch für Werkstätten: 
Personalbefragung Psyche

BGW mitteilungen, Ausgabe 1/2018

Arbeiten unter Zeitdruck, zu viel zu tun, fehlende Unterstützung: Das kann die Gesundheit der Beschäftigten beeinträchtigen. Umso wichtiger ist es für die Betriebe, solche Risiken und ihre Ursachen aufzuspüren.

Die BGW hat daher eine Personalbefragung zur psychischen Belastung und Beanspruchung entwickelt. Die Materialien mit Auswertungssoftware stehen für verschiedene Bereiche in der Pflege und Behindertenhilfe kostenlos zur Verfügung – 
jetzt auch zugeschnitten auf das betreuende Personal in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

Den Kern des Angebots bildet eine Broschüre, die erläutert, wie die Befragung geplant, durchgeführt und ausgewertet werden kann. Außerdem sind Fragebögen enthalten. Sie helfen unter anderem, problematische Arbeitsbedingungen zu erkennen – noch bevor diese zu negativen gesundheitlichen Beanspruchungen führen. Die Fragen gehen insbesondere auf die Aspekte Arbeitsbelastung, Arbeitsanforderungen, Arbeitsorganisation und soziales Arbeitsumfeld ein. Außerdem werden die Beanspruchungsreaktionen beleuchtet.

Mit den Materialien der BGW lässt sich die Personalbefragung sowohl in Kleinbetrieben ab etwa zehn Beschäftigten als auch in größeren Einrichtungen eigenständig durchführen. Auf Wunsch kann Projektbegleitung dazugebucht werden. Das Ergebnis der Befragung bietet viele Anknüpfungspunkte für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung.

Autor(en): Stephan Köhler

Weitere Artikel aus unserem Kundenmagazin:

01.02.2018

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te