Navigation und Service

Coronavirus: Kinderbetreuung und Kindertagesstätten - Arbeitsschutz, Antworten auf häufige Fragen und Infos

Von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gibt es ein Konzept für zeitlich befristete Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege. Außerdem: Antworten auf häufige Fragen und Tipps.

+++ Personal testen mit Antigen-Tests (26.03.2021) +++

Eine Frau hält einen COVID-19-Antigentest in der ausgestreckten Hand

(Foto: AdobeStock/EstanisBS)

Informationen zu Corona-Schnelltests im Betrieb

Die BGW empfiehlt ihren Mitgliedsbetrieben, dem Personal regelmäßig Schnell- oder Selbsttests anzubieten - zum Schutz der Beschäftigten und aller weiteren Personen, mit denen sie beruflich Kontakt haben. | mehr

DGUV-Logo

DGUV: SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung in der Kinderbertreuung

DGUV: Schutzstandard Kindertagesbetreuung in der Coronavirus-Pandemie (Stand 25.09.2020) mit Ergänzungen während der Gültigkeitsdauer der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) vom 27.01.2021 bis 15.03.2021. | mehr

DGUV-Logo

ONLINE-VERSION

DGUV: Schutzstandard Kindertagesbetreuung in der Coronavirus-Pandemie

Technische, organisatorische und personenbezogene Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit in Kindertageseinrichtungen/ Kitas und in der Kindertagespflege. | mehr

DGUV-Logo

Ergänzend dazu: DGUV: Hintergrundinfos zum Schutzstandard Kindertagesbetreuung in der Coronavirus-Pandemie

DGUV-Logo

Antworten auf häufige Fragen rund um die Kindertagesbetreuung in der Coronavirus-Pandemie | mehr

DGUV-Logo

Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung

Die Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung hilft den Einrichtungen der Kinderbetreuung, ihre eigene Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Sie verdeutlicht, welche Maßnahmen bei Infektionsgefährdungen durch SARS-CoV-2 zusätzlich umgesetzt werden können bzw. sollten. | zum Download


Unser Tipp: Auch auf andere Vorgaben achten

Ergänzend – oder über die Standards der gesetzlichen Unfallversicherung hinausgehend – gibt es zu vielen Themen rechtliche Vorgaben, beispielsweise von Bundesländern oder Bund, die einzuhalten sind. Bitte informieren Sie sich umfassend, was für Ihren Betrieb gilt, etwa Vorgaben von Hygieneplänen oder zulässige Größen der betreuten Kindergruppen.

Informieren Sie sich bitte auch über relevante Aktualisierungen der Infos des Robert-Koch-Instituts (RKI) – und geben Sie diese an Beschäftigte weiter. Als Träger, Trägerin oder Führungskraft sorgen Sie bitte dafür getroffene Schutzmaßnahmen gegebenenfalls anzupassen.

 

30.03.2021

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Co­ro­na­vi­rus