Navigation und Service

TRBA 250: Einsatz sicherer Instrumente

Freitag, 11.00-12.30 Uhr

Ob durch Nadel, Lanzette, Kanüle, Skalpell oder chirurgische Drähte verursacht: Zu Nadelstichverletzungen zählen jegliche Stich-, Schnitt- und Kratzverletzungen der Haut durch stechende oder schneidende Instrumente, die mit fremdem Blut oder anderweitiger fremder Körperflüssigkeit verunreinigt sind. Damit sind sie ein Einfallstor für Infektionen - und sie sind im Gesundheitsdienst die häufigste Art der Verletzung.

Der Beitrag erläutert, bei welchen Tätigkeiten und Instrumenten es zu Verletzungen kommen kann. Darüber hinaus werden Ursachen und das richtige Vorgehen nach einer Nadelstichverletzungen geklärt.

Referent/-in (Köln):

Referent/-in (Hannover):

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te