Navigation und Service

Wie mit Trauer und Verlust in der Pflege umgehen?

Donnerstag, 16.15-17.45 Uhr

Trauer und die unterschiedlichsten Verluste betreffen jeden Menschen im Lauf des Lebens und wir alle wissen, dass wir eines Tages sterben müssen. Trotzdem macht der Umgang mit Sterbenden und Trauernden viele Menschen - auch in der Pflege - oft unsicher, lässt sie bisweilen auch rat- und hilflos zurück.

Eine reflektierte Haltung und die Auseinandersetzung mit persönlichen Fragestellungen im Umgang mit Sterbenden und Trauernden hilft Menschen, sicherer und souveräner in Abschiedssituationen zu werden. Der Workshop lädt zum Austausch von persönlichen Erfahrungen, zur gemeinsamen Erarbeitung von individuellen Handlungsmöglichkeiten und Ritualen ein.

Im geschützten Rahmen wird so konkrete Hilfe zu verschiedenen Fragen geboten. Wie kann ich aus belastenden Situationen wieder gut in den (Arbeits-)Alltag zurückfinden? Was kann ich für mich tun, um würdevoll und angemessen mit Sterbenden in meiner Einrichtung umzugehen? Auch wird betrachtet, wie es im stressigen Pflegealltag gelingen kann, Zeit für eine menschliche Begleitung und Abschiednahme zu haben sowie eigene Gefühle zu verarbeiten. Nicht zuletzt wird es darum gehen, wie man die angemessenen Worte finden und eigenen Emotionen Ausdruck verleihen kann - auch wenn man eigentlich sprachlos ist.

Referent/-in:

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te