Navigation und Service

Auswirkungen der Personalbesetzung auf die Gesundheit

Freitag, 11.00-12.30 Uhr

Über eine unzureichende Personalausstattung und deren Folgen auch auf die Arbeitsbedingungen und die Gesundheitssituation von Pflegekräften wird seit vielen Jahren diskutiert. Die Frage nach gesetzlichen Vorgaben zur Personalbesetzung rückte in der jüngeren Vergangenheit immer stärker in den politischen Fokus. Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz in § 113c SGB XI hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, ein bundeseinheitliches Personalbemessungsverfahren zur Sicherstellung einer Personalmenge und -struktur einzuführen. Ziel ist die fachgerechte Pflege ohne permanente Überforderung der Pflegekräfte. Neben den erhofften Qualitätsverbesserungen sollen die Arbeitsbedingungen und der Gesundheitsschutz der Pflegekräfte durch die Regulierungen der Personalbesetzung in der Langzeitpflege verbessert werden. Auch die Sicherstellung eines nachhaltigen Personalangebots steht hierbei im Mittelpunkt.

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit dem Aspekt, wie sich die Pflegepersonalbesetzung in der Langzeitpflege auf die Arbeitsbedingungen und Beschäftigtengesundheit auswirkt.

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te