Navigation und Service

Besonderheiten beim Anwenden medizinischer Leih- und Fremdgeräte

Freitag, 13.30-15.00 Uhr

Beim Betrieb und der Anwendung von Medizinprodukten sind einige Prüfvorschriften, Unterweisungs- und Dokumentationspflichten zu beachten. Die überarbeitete Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) sieht zudem vor, dass Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten einen Beauftragten oder eine Beauftragte für die Medizinproduktesicherheit bestimmen.

Während die Betreiber- und Anwenderpflichten für betriebseigene Medizinprodukte weitgehend schon umgesetzt werden, bestehen große Informationsdefizite bezüglich des Umgangs mit Leih- und Fremdgeräten. Dieses Problem betrifft Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und insbesondere ambulante Pflegedienste.

Ein weiteres zunehmendes Problem ist die Einbindung von Leasingkräften in die ordnungsgemäße Anwendung von Medizinprodukten. Dies alles vor dem Hintergrund, dass die Verantwortung und die entsprechenden Sanktionen im Fehlerfall im Vergleich zur Anwendung von Büro- oder Haushaltsgeräten erheblich höher sind.

Teilnehmende erhalten Informationen und Handlungshilfen zum Umgang mit nicht betriebseigenen Medizinprodukten. Insbesondere die überarbeitete Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), welche 2017 in Kraft getreten ist, sowie die sich daraus ergebenden neuen Verpflichtungen werden betrachtet.

Referent/-in:

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te