Navigation und Service

Sofortmaßnahmen im Infektionsfall

Trotz aller Schutzmaßnahmen kann es passieren, dass die Gefahr einer Infektion besteht. Wichtig ist dann, Sofortmaßnahmen zu ergreifen.

Wenn du dich trotz aller Vorbeugung vor Infektionen verletzt (zum Beispiel an einer Kanüle), desinfiziere die Wunde mit Hautdesinfektionsmittel und schütze sie mit einem Verband.

Haben Blut- oder Sekretspritzer dein Gesicht getroffen, spüle die Stellen umgehend mit destilliertem Wasser oder physiologischer Kochsalzlösung ab.

Gut zu wissen: Wo ist der Verbandskasten?

Informiere dich im Betrieb, wo du Erste-Hilfe-Material findest. Wie wird dokumentiert, also aufgeschrieben, wer sich wann wo und wie verletzt hat? Denn das Dokumentieren ist Pflicht im Betrieb.

Informiere nach einer Schnitt- oder Stichverletzung oder nach einer vermuteten Kontamination umgehend deinen Ansprechpartner im Betrieb und den Betriebsarzt.

Infektionsgefahr? Deine Sofortmaßnahmen in Kürze

  • Wunde desinfizieren
  • Ansprechpartner und Betriebsarzt informieren

Übrigens: Bei diesen Verletzungen besteht für dich Versicherungsschutz durch die Berufsgenossenschaft!

Berufseinsteiger in der Altenpflege: Themenüberblick

31.10.2014

Diese Seite

BGW online (Link zur Startseite)

Start­sei­te